Sobald es zu Frühlingsbeginn draußen wärmer wird, beginnt an den kleinen Tümpeln entlang des Bayerischen Pfahls ein geschäftiges Treiben.

Im April pflanzten unsere Ranger eine Streuobstwiese mit 21 Bäumen am Silbersee.

Auch dieses Jahr fand wieder die jährliche Exkursion in der Markbachaue zu den Heckrindern statt.

Unser Foto des Monats zeigt in der Abendsonne den Ausblick auf das Gipfelkreuz bei den Rauchröhren im Kaitersbergmassiv.

Die Flussperlmuschel ist einer der seltensten Bewohner des Naturparks Oberer Bayerischer Wald. Ihr Erhaltungszustand ist in Bayern stark gefährdet und sie kommt nur noch in wenigen Teilen Bayerns vor. Ein wichtiger Grund diese spannende Art zu schützen!

Seit 2006 führt ein Bohlensteg durch das Moorgebiet bei Arrach und macht das streng geschützte Moor, das seit 1995 Naturschutzgebiet ist, für jeden zugänglich.

Im Moment blüht an vielen Ecken der Holunder. Daraus lassen sich leckere Sachen zubereiten, wie z.B. Hollerküchel oder ein Holunderblütensirup. Zu letzterem haben wir ein Rezept zum selber nachmachen.

Damit unsere Kanufahrer am schönen Regen ohne Probleme durchstarten können, haben wir begonnen, die Bootseinstiege zu erneuern.