Abschlussbroschüre aus dem Bergheidenprojekt fertiggestellt

Das Projekt „Bergheiden-Ökosysteme im Rothaargebirge: Optimierung des Managements und Maßnahmen zur Renaturierung“ ist nach vierjähriger Laufzeit zu Ende gegangen. Der Naturpark Sauerland Rothaargebirge hat sich personell in dieses landesübergreifende Projekt eingebracht (Hessen und NRW). Beide Länder hatten sich finanziell zu gleichen Teilen am Gesamtprojekt beteiligt.

Im Gebiet des Naturparks Sauerland Rothaargebirge standen hier im Besonderen die Heideflächen auf dem „Kahlen Asten“ und auf dem „Neuen Hagen“ (Niedersfelder Hochheide) im Fokus.

Die Bergheiden in den beiden Naturparkgebieten sind nicht nur touristisch wertvoll, sondern stellen auch wertvolle Lebensräume für seltene Pflanzen und Tiere dar. Leider sind viele Bergheiden in den letzten Jahrzehnten durch unterlassene oder schlechte Pflege verloren gegangen und wurden in den bundesweiten „Roten Listen“ als „stark gefährdet“ eingestuft.

Flyer Bergheiden im Rothaargebirge c NP Diemelsee Abschlussbroschüre aus dem Bergheidenprojekt fertiggestellt

Flyer “Bergheiden im Rothaargebirge – Besonderheiten und Schutz eines historisch gewachsenen Lebensraums” (Foto: Zweckverband Naturpark Diemelsee)

Das Bergheiden-Projekt möchte dem entgegenstehen und hat in den vier Jahren viele Flächen renaturiert und gesichert. Weiterhin wurden Pflegeverträge mit regionalen Schäfern geschlossen, die mit ihren Herden die Flächen pflegen und waldfrei halten. Des Weiteren musste den Schäfern ein finanzieller Anreiz geschaffen werden, weil die alleinige Vermarktung des Schafsfleisches nicht für eine gesicherte Existenz ausreichte.

Mehr fundiertes Wissen über Bergheiden und deren Pflege gibt es in der neu erstellten Broschüre „Bergheiden im Rothaargebirge“ sowie dem Flyer. Zwei Imagefilme zu den Themen “Beweidung der Heiden durch Wanderschäfer” sowie “Tourismus & Bergheiden” bereiten das Thema visuell auf.

Broschüre Bergheiden im Rothaargebirge c NP Diemelsee Abschlussbroschüre aus dem Bergheidenprojekt fertiggestellt

Broschüre “Bergheiden im Rothaargebirge – Besonderheiten und Schutz eines historisch gewachsenen Lebensraums” (Foto: Zweckverband Naturpark Diemelsee)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>