Infrastrukturoffensive

Nach der Fusion im April 2015 aus den damaligen Zweckverbänden Homert, Ebbegebirge und Rothaargebirge unterhält der Naturpark neben Schutzhütten/Rastplätzen, Aussichtspunkten/Infotafeln mehr als 120 Wanderparkplätze. Zum Zeitpunkt der Fusion wies die übernommene Infrastruktur seinerzeit große Unterhaltungsdefizite auf.

Sehr erfreut sind die Verantwortlichen des Naturparks Sauerland Rothaargebirge nach nun rund zweieinhalb Jahren aktiver Tätigkeit darüber, dass die rund 17 Wanderparkplätze des Märkischen Kreises allesamt bereits „runderneuert“ wurden – der Naturpark Sauerland Rothaargebirge empfängt den Wanderer und Gast in seinem neu gestalteten Outfit:

 

Innen Wppl Elbringhausen Kierspe Infrastrukturoffensive

Der Ruheplatz am Wanderparkplatz Kierspe Elbringhausen (Foto: NPSR/Bernd Strotkemper)

Alle Wanderparkparkplätze verfügen nach der Umgestaltung nun über einen von den Parkflächen abgegrenzten Ruhebereich, der mit einer Sitzbank und einer Informationstafel ausgestattet ist. Teilweise wurden Hecken und Bäume zur Gliederung der Flächen angelegt. Auf den Parkflächen konnten durch eine neue Schotterschicht die Schlaglöcher egalisiert werden. Ebenso wurden die Verkehrszeichen erneuert. So gehört nun das Wanderpaar mit den “wehenden Haaren”  endgültig der Vergangenheit an. Ersetzt wurde dies durch das aktuelle Verkehrszeichen Z 317 – zu erkennen am „modernen Wanderpaar“. Zur besseren Orientierung wurde die Bezeichnung „Naturpark Sauerland Rothaargebirge“ und der Name des Wanderparkplatzes angebracht.

 

Innen Wppl Stoltenberg Meinerzhagen Infrastrukturoffensive

Der Wanderparkplatz Stoltenberg in Meinerzhagen erstrahlt in neuem  Glanz (Foto: NPSR/Bernd Strotkemper)

Insgesamt wurden im Märkischen Kreis rd. 75.000 € in die Aufwertung der Anlagen investiert, die sich in  Herscheid, Neuenrade, Balve, Plettenberg, Meinerzhagen und Kierspe befinden. Parallel wird die Infrastrukturerneuerung aber auch in den übrigen Kreisen des Naturparkgebietes forciert, so dass sukzessive alle Wanderparkplätze in der Kulisse des Naturparks nach diesem Standard ausgebaut werden.

Die Infrastrukturoffensive wird durch Mittel des Landes Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Weitere Informationen zu unseren Wanderparkplätzen gibt es auf unserer Homepage.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>