Regionale Produkte aus dem Kreis Olpe

Honig, Eier, Milch, Salat, Kohl und sogar Bauernhofeis – im Gebiet des Naturparks Sauerland Rothaargebirge sind zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe heimisch, die Kunden direkt am Produktionsort mit unterschiedlichen regionalen Erzeugnissen versorgen. Der Naturpark Sauerland Rothaargebirge hat im Sommer 2017 einige von ihnen besucht und hervorragende Angebote entdeckt, die nun auf der Naturpark-Homepage präsentiert werden.

Idyllisch liegt das Bienenhaus Howald am Biggesee. Ein idealer Arbeitsplatz für die Bienen von Bernd Sasse, die rundherum in den Wäldern, Wiesen und Feldern ihren Nektar sammeln. Sie produzieren einen hervorragenden Mischhonig, der nur darauf wartet, vernascht zu werden.

Auch der Hofladen auf Hof Siele wirkt mit seinem hübschen Erscheinungsbild wie aus dem Bilderbuch. Hier findet sich eine große Auswahl an regionalen Produkten – nicht nur von Hof Siele selbst – inmitten einer freundlichen und einladenden Hofatmosphäre.

Kreativ geht es bei Familie Gerwin auf dem Bettinghof zu. Schokolade, Erdbeeren, Bier, Champignons oder Lakritz – das sind nur einige der Zutaten, die gemeinsam mit der frischen Milch des Hofes zu leckerem Bauernhofeis verarbeitet werden. Ein wahres Paradies für kleine und große Leckermäuler.

Aber auch jede Menge frisches Gemüse hat der Kreis Olpe zu bieten. Rund 35 verschiedene Gemüsesorten bietet der Almhof in Elspe seinen Mitgliedern an. Wer möchte, kann es auch direkt selbst vom Feld ernten, denn hier findet kein normaler Verkauf statt, sondern solidarische Landwirtschaft. Durch einen monatlichen Beitrag wird sowohl das landwirtschaftliche Risiko, als auch wöchentlich der Ertrag an regionalen Produkten geteilt.

Foto Innenteil Direktvermarkter Regionale Produkte aus dem Kreis Olpe

Zahlreiche regionale Produkte wie eingemachtes Obst und Gemüse bietet Hof Siele in seinem Hofladen an. (Foto: NPSR/Gebauer)

Diese kleine Auswahl an Direktvermarktern zeigt bereits die Vielfalt an heimischen Produkten im Naturpark Sauerland Rothaargebirge. Tolle, ideenreiche und nachhaltige Angebote, die leider oft zu wenig Beachtung finden. Denn es muss meist sehr genau hingesehen werden, um sie neben den großen Supermärkten aufzuspüren. Aus diesem Grund hat der Naturpark Sauerland Rothaargebirge eine aktuelle Datenbank der Direktvermarkter im Kreis Olpe erstellt. Interessierte können so anhand einer Suchmaschine auf der Naturpark-Homepage die regionalen Angebote heimischer Höfe entdecken. Als zusätzlicher Service werden neben den erhältlichen Produkten auch Öffnungszeiten und die genauen Ortsbeschreibungen der Verkaufsstätten angezeigt, um den Einkauf möglichst komfortabel zu gestalten.

Zu diesem Zweck warf der Naturpark Sauerland Rothaargebirge einen Blick hinter die Kulissen der regionalen Erzeuger. Kleine Videos der Besuche geben einen Einblick in die Arbeit der sympathischen Direktvermarkter und die Vielfalt ihrer regionalen Produkte. Die Videos sind ab sofort unter http://www.naturpark-sauerland-rothaargebirge.de/Kultur/Heimische-Produkte/Zu-Besuch-Direktvermarkter-stellen-sich-vor abrufbar.

Ein Service, der Anfang einer langfristigen Förderung regionaler Produkte durch den Naturpark Sauerland Rothaargebirge ist. So wird beispielsweise die Suchmaschine in den nächsten Monaten auf das gesamte Naturpark-Gebiet (Kreis Olpe, Kreis Siegen-Wittgenstein, Märkischer Kreis, Hochsauerlandkreis) ausgeweitet. Einer regionalen Shoppingtour bei den Direktvermarktern vor der Haustür steht damit nun nichts mehr im Wege.

Einen Überblick und nähere Informationen zu den Direktvermarktern finden Interessierte auf der Internetseite des Naturparks unters http://www.naturpark-sauerland-rothaargebirge.de/Kultur/Heimische-Produkte. Weitere Informationen zur Aufnahme in die Datenbank erhalten Direktvermarkter jeweils bei den zuständigen Regionalmanagern des Naturparks Sauerland Rothaargebirge.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>