Lassen Sie uns mit diesem Spruch am 01.05.2016 einen gemütlichen Spaziergang im Bereich der Nahe beginnen. Genießen Sie die wirkliche Stille des Sonntagmorgens. Lauschen Sie dem Gesang der Vögel am Fluss, im Schilf, am Wald.

Sie wandern am 01.05.2016 mit dem Förster durch den erwachenden Frühlingswald, der alle Nuancen der Farbe Grün zeigt. Alle Fragen um das Thema: Wald mit seiner Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion können hier gestellt werden.

Erleben Sie am 01.05.2016 die Geschichte der kleinen Kirche und ihrem verschwundenen Dorf in der Wüstung Eckweiler mit einer leichten Wanderung in den ehemaligen Ortslagen Eckweiler und Pferdsfeld.

Wildkräuter, Wildleckereien, dazu ein wunderbares Glas Wein von der „wilden“ Nahe. Das alles erleben Sie am 01.05.2016 auf einer gemeinsamen Wanderung durch den herrlichen Frühlingswald in Dörrebach.

Der „Soonwaldbus“ überträgt das Prinzip der Sightseeing-Busse in den Metropolen auf den Soonwald. Das bedeutet, dass unser Bus nach einem festen Zeitplan seine Runden fährt. Wann immer man will, kann man aussteigen, sein Wald-Programm machen und die Fahrt an jeder beliebigen Haltestelle wieder fortsetzen. Am 01.05.2016 lautet das Thema “Die Bäume schlagen aus”.

Ein Angebot für Erwachsene vom 06.-08.05.2016 sowie vom 20.-22.05.2016, die die Natur aus größtmöglicher Nähe erleben wollen: Überleben im Freien, Zurechtkommen mit Improvisation und Behelfsmäßigkeit und das Orientieren in der Wildnis. Ein reichhaltiges Programm quer durch die Palette des Survivals.

Egal ob allein, zu zweit, mit Freunden oder der Familie: Machen Sie mit bei Deutschlands größter Vogelzählung vom 06.-08.05.2016! Sie beobachten unsere gefiederten Freunde ganz bequem in ihrem Garten oder vom Balkon aus, auf einem Friedhof oder im Park und melden dem NABU, was Sie im Laufe einer Stunde entdecken konnten.

Führung am 07.05.2016 durch die Bosenheimer Spitzenweinlagen „Kreuznacher Paradies“ mit Erläuterungen zu Weinbereitung, Vegetation sowie dem Terroir. Unterwegs gibt es eine Weinprobe mit Korrell-Weinen und eine passende Brotzeit. Genießen Sie dabei den wunderschönen Ausblick.

Erleben Sie am 08.05.2016 mit uns eine 2,5-stündige Wanderung rund um den Sponsheimer Berg bei Dorsheim mit vielen Sehenswürdigkeiten. Der Blick übers Trollbachtal mit den Felsformationen, die Weitsicht über den Rheingau und das Rheinhessische Tafel- und Hügelland mit Ausblicken zu kulturellen Stätten.

Der zertifizierte Natur- und Landschaftsführer Michael Brzoska lädt Sie am 09.05.2016 zu seiner Montagstour rund um Bundenbach und den angrenzenden Lützelsoon ein. Anschließend an die Wanderung findet eine Einkehr in die Bergmannsschenke des Besucherbergwerks Herrenberg statt.

Am 10.05.2016 basteln wir gemeinsam Vogelscheuchen! Wer steht denn da im Feld mit wehenden Klamotten an und vertreibt die Vögel und Tiere, die sich am frischen Grün der frisch eingesähten Felder laben wollen? Ah das ist ja gar kein Mensch, sondern eine Vogelscheuche!

Die Halbtagestour für Hobbyfotografen geht am 14.05.2016 zu den im Augenblick blühenden und interessanten Wildblumen. Da die Motive nicht nur am Wegesrand zu finden sind, ist für festes Schuhwerk und geeignete Kleidung zu sorgen. Abhängig von der zeitlichen Entwicklung und Wetter geht die Tour zu unterschiedlichen Orten im Großen Soonwald und Nahetal.

Lernen Sie am 15.05.2016 Relikte aus der Eiszeit kennen; wie und wann sind sie hier hergekommen? Warum haben manche Pflanzen dick-fleischige Blätter und manche Haare? Entdecken Sie die Natur!

Es geht am 15.05.2016 von der Schmidtburg im Hahnenbachtal zum Schmidtburger Hof nach Weiler. Die Tour ist etwa 20 km lang und führt über den Lützelsoon, vorbei am wildgräflichen Schloss Dhaun zum Weingut “Schmidtburger Hof”. Dort lassen wir den Tag mit einem Rittermenü ausklingen.

Unser besonderes Angebot eines Naturerlebnis-Wildnis-Wochenendes vom 20.-22.05.2016 richtet sich an die Familie. Das Programm enthält die ganze erlebnispädagogische Palette des Überlebens und des Lebens in, mit und von der Natur. Themenangebote sind zum Beispiel der Bau von behelfsmäßigen Unterkünften, Sinnes- und Wahrnehmungsschulung oder erste Hilfe unter extremen Bedingungen.

Zuerst geht es am 21.05.2016 zwar bergauf, aber wenn es zu viel wird, wird Pause gemacht und geschoben. Nach dem höchsten Punkt nahe der Ellerspring geht es meist bergab. Bei schönen Ausblicken wird halt gemacht und die Aussicht genossen. An der Bollinger Eiche gibt es eine kräftige Brotzeit. Auf dem Rückweg werden die Kaisereiche und die Alberteiche besucht.

Weinbergs-Wanderung am 21.05.2016 mit Witz, Wein und Anekdoten im Rahmen des Hoffestes vom Weingut Daum, Dorsheim. Eine etwa 2-stündige Wanderung (inklusive 2 x 0,1l Wein) durch die Weinbergslagen rund um Dorsheim. Beginn und Abschluss mit Einkehrmöglichkeit auf dem Hoffest.

Autoexkursion zu unseren seltenen Schönheiten im Naturpark. Wir wollen uns am 22.05.2016 die Bestände an verschiedenen Plätzen ansehen und die herrlichen Blüten bestimmen und fotografieren.

Gemütlicher ca. 2-stündiger lyrischer Spaziergang am 22.05.2016; Kostümführung anno 1900 mit Gedichten und Geschichte(n) über die Roseninsel und durch das Nachtigallental. Dazu gibt es eine kleine Weinverkostung.

Franz von Sickingen und die Reformation – zu diesem Thema erleben Sie am 22.05.2016 eine Stabpuppenführung mit Heike Kinkel, Gail Treuer und Chnutz von Hopfen auf der Ebernburg. Die 10 Stabpuppen wurden nach historischen Figuren gefertigt.

Am 24.05.2016 erfahren wir alles über Insekten! In der Natur leben viele Insekten, die für uns Menschen sehr wichtig sind. Wir lernen gemeinsam, wer auf der Wiese lebt, sammeln Naturmaterialien und bauen daraus eine Rückzugsmöglichkeit für Wildbienen, Schmetterlinge und Marienkäfer.

Entlang des Tonnenbachs bei Ippenschied geht die geführte Wanderung am 28.05.2016. Bei schönem Wetter geht es auch mal in den Bach.

Geführte Wanderung am 28.05.2016 auf Deutschlands schönstem Wanderweg 2012, der Traumschleife Hahnenbachtaltour, mit gemütlichem Ausklang am Besucherbergwerk. Start der Wanderung ist am Schinderhannesbrunnen bei Bundenbach. Dort tränkte dieser berüchtigte Räuber bereits vor über 200 Jahren seine Pferde.

Zahlreiche Orte hatten solche Gerichtsstätten. Wir erwandern am 29.05.2016 zwei davon und erfahren einiges über Prozesse und Hinrichtungen bis ins 18. Jahrhundert.

Geschichte(n) einer alten Stadt. Eine ca. 2,5-stündige kostümierte Stadtführung am 29.05.2016 in Bad Kreuznach rund um das Mittelalter, die Sie so schnell nicht vergessen werden. Abgerundet mit Zaubertränken und kleinen Stärkungen.

Top