800 Jahre Vielfalt – das ist 2018 ein guter Grund in der Marktgemeinde Goldbach und mit Ihnen allen zu feiern.

Bei einem Ausflug in den Naturpark Spessart am 3. und 4. Mai 2018 erlebte die dritte Klasse der Erthal-Grundschule Aschaffenburg die Natur auf vielfältige Art und Weise.

Geh doch mal raus! Mit der Kamera auf Entdeckungsreise in Bayerns Natur. Es gibt tolle Preise zu gewinnen.

Erfahren Sie mehr über die Richtlinien der Flora-Fauna-Habitate und was den Hochspessart als ein solches zu einem hervorragenden Ziel für Wanderer macht.

Begleiten Sie die Naturparkführerin Monika Steger am Sonntag, den 24. Juni auf einer interessanten Reise durch die Vergangenheit. Dabei kommen Landschaft, Geschichte und Sehenswürdigkeiten nicht zu kurz.

Sie möchten erfahren, wie Bäume miteinander kommunizieren oder ihre “Kinder” großziehen? Dann kommen Sie auf dieser geführten Tour von Elke Böhm am Sonntag, den 3. Juni auf Ihre Kosten.

Die vom Naturpark initiierte Beweidung von feuchten Wiesen im unteren Hafenlohrtal mit Wasserbüffeln wurde am 11. Mai vom Bundesamt für Naturschutz als offizielles Projekt der UN-Dekade “Biologische Vielfalt” ausgezeichnet.

Sie wollten schon immer einmal wissen, welche Pflanzenwelt sich in und um die aufgelassenen Weinbergsanlagen entwickelt hat oder wer die Burgherren der Scherenburg waren? Dann begleiten Sie Robert Lampert am Samtag, den 9. Juni auf seinem Stadtrundgang in Gemünden.

Begleiten Sie am Freitag, den 15. Juni die Naturparkführerin Eva Vath auf einer leichten Radtour von Rossbach zur Hohe Wart. Zum Abschluss der Tour wartet ein toller Fernblick auf Sie.

Ein neuer Streuobst-Erlebnispfad für Jung und Alt wird am 3. Juni in Schöllkrippen feierlich eröffnet. 14 Stationen bringen dem Besucher den Lebensraum Streuobstwiese auf unterhaltsame und spielerische Art und Weise näher.

2017 wurden in einem Ideenwettbewerb Modelle für neue Schutzhütten im Spessart prämiert. Das Siegermodell “Vogelhaus” wurde nun in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatforsten am Spessartweg errichtet und am 3. Mai feierlich eingeweiht.

Dr. Norbert Richter beschäftigt sich mit der philosophischen und kultursoziologischen Reflexion des Wanderns. Auf zahlreichen Wanderungen sammelt er Erfahrungen und entwickelt Theorien.