Über 300 Jahre nach der Ausrottung des Luchs im Spessart konnte nun wieder die Anwesenheit der scheuen Raubkatze mittels Aufnahmen aus einer Fotofalle nachgewiesen werden.

Die zierliche und stark gefährdete Orchidee blüht auf mageren Wiesen im Spessart. Dank angepasster Bewirtschaftung hat sich ein Vorkommen der Art bei Lohr erholt. Etwa 400 Orchideenpflanzen wurde dort gezählt.

Da sich die Zahlen der Besuchenden in den Schutzgebieten in den letzten Monaten stark erhöht haben, ist die Besucherlenkung wichtig. Das Naturparkteam hat daher kürzlich Naturschutzschilder im NSG Sinndgrund erneuert.

Wanderer und Radfahrer können sich vielerorts über komfotable Rastmöglichkeiten freuen.

Der neue Natur-Erlebnispfad des Naturpark Spessart e.V. mit acht Stationen im Naturschutzgebiet „Spessartwiesen“ bei Wiesthal ist nun voll einsatzbereit. Nachdem nun nicht mehr mit längeren Frostperioden zu rechnen ist, wurde vor kurzem an Station 5 “Wiesenwässerung” eine handbetriebene Schwengelpumpe installiert. Bauunternehmer Holger Körner aus Neuhütten und Bauhofmitarbeiter Jens Bernard setzen den schweren Pumpenkopf auf den