Mit einem Aktionstag im Oktober wollten das Brandenburger Forst- und das Umweltministerium über die mit der illegalen Entsorgung von Gartenabfällen im Wald verbundenen Probleme aufklären.

Ein Kooperationsvertrag verbindet künftig den Naturpark Stechlin-Ruppiner Land und das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Neuglobsow.

Mehr als 600 Besucher kamen am 18.Oktober zum 11. Menzer Apfeltag.

Bereits in den 50er Jahren begann Hans-Joachim Albrecht mit der Züchtung neuer Sanddornsorten. Aufgrund der Mangelwirtschaft in der DDR mussten Alternativen zu den aufgrund fehlender Devisen nicht verfügbaren Südfrüchten her. Aufgrund seines hohen Vitamin-C-Gehaltes bot sich der Sanddorn dafür an. Die deshalb auch “Zitrone des Nordens” genannte Frucht wurde bis dahin nur zum Küstenschutz verwendet.

Am 12. November, 14 Uhr findet in der Tourismus-Information Rheinsberg die nächste Sitzung des Kuratoriums des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land statt.

Die Ausstellung “1955 Rheinsberg” des Stadtgeschichtsvereins Rheinsberg e.V. in der Regionalwerkstatt Stechlin in Menz wurde bis 9.1.2015 verlängert.

Die Moskauer Bajan-Virtuosen Prof. Wladimir Bonakow & Iwan Sokolow gastieren am 9. November, 15 Uhr in Köpernitz.

Schon zum 2. Mal in diesem Jahr treffen sich Mitstreiter der Gentechnikfreien Region in der Regionalwerkstatt Stechlin in Menz. Termin ist der 26. November ab 9:30 Uhr.

Das Team des Fördervereins und viele Helfer laden am 30. November, 14.30 Uhr zum Adventsbasteln in das KulturGutshaus Köpernitz ein.

In diesem Buch werden die eindrucksvollen Biosphärenreservate, der Nationalpark sowie die Naturparks mit ihren vielen Tier- und Pflanzenarten vorgestellt. Folgen Sie dem Autor in die “wilde” Natur Brandenburgs.

Bei einem von der Grünen Liga Oberhavel e.V. organisierten Arbeitseinsatz wurden 20 Apfelbäume mit alten Sorten nachgepflanzt.