Am 15. Oktober eröffnete die Initiative Zernikow e. V. im Gutshaus Zernikow ihre neue Ausstellung zur Geschichte des Seidenbaus in Brandenburg, die bis zum Sommer 2017 zu sehen sein wird.

Das Team der Natur- und Landschaftsführer erfuhr am 1. Nachhaltigkeitstag der Rheinsberger Preussenquelle nicht nur Interessantes über das beste Wasser der Region, sondern traf auch viele Gleichgesinnte.

“Tiere und Pflanzen im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land” ist das Thema der Fotoausstellung von Paul Elste, Schüler an der Siemens-Schule Gransee. Am 4. November 2016 wird die Ausstellung in Menz eröffnet.

Auch wenn es Petrus in diesem Jahr nicht gut meinte mit den Besuchern des Apfeltages, das Interesse an der paradiesischen Frucht ist ungebrochen.

Elisabeth Noack präsentiert Landschaftsbilder und andere Impressionen in einer Ausstellung am Sonntag, den 6. November. Anschließend lesen Kinder und Gäste aus den Werken von Theodor Fontane unter dem Motto “Der kinderleichte Fontane”.

“Gewässerschutz auf dem Prüfstand – Bilanz und Ausblick im Jahr 17 nach Inkrafttreten der EU-Wasserrahmenrichtlinie” war das Thema der Herbsttagung mit 50 Stiftungsvertretern aus ganz Deutschland.

160 Gäste aus ganz Brandenburg folgten der Einladung der Brandenburgischen Naturwacht zur Festveranstaltung nach Lindow/Mark in unseren Naturpark.

Für das Pilotprojekt „Schule in der Kyritz-Ruppiner Heide“ legten sich die Natur- und Landschaftsführer Günter Lutz, Jürgen Paul, Olaf Wolff, Andree Kienast und Torsten Stelly richtig ins Zeug.

Wie in jedem Jahr kamen vom 28.-30. September 2016 13 Auszubildende der Piepenbrock Unternehmensgruppe aus ganz Deutschland in Zechow zu ihren Azubi-Projekttagen zusammen und erhielten einen „Crashkurs“ zum Thema Nachhaltigkeit und Soziale Kompetenz.

Nachdem seit Jahren in der Kyritz-Ruppiner Heide nur ein einzelner Wolfsrüde unterwegs war, wurde vor kurzem erstmalig Nachwuchs bei Familie Isegrim gesichtet.

Robert Franck aus Rheinsberg gehört seit vielen Jahren zu den Engagierten im ehrenamtlichen Naturschutz.