Der Rundwanderweg um den Großen Wummsee gehört zu den beliebtesten Wanderwegen im Naturpark.

Der Naturschutzfonds Brandenburg bekommt einen neuen Geschäftsführer, den promovierten Geographen Holger Rößling.

Die Kultusministerkonferenz der Bundesländer hat die Aufnahme des Streuobstanbaus in Deutschland als Immaterielles Kulturerbe bestätigt.

24 Spitzahornbäume wurden in der Allee entlang der Kreisstraße 6804 nachgepflanzt.

Aufgrund der Coronapandemie muss auch in diesem Jahr das ursprünglich für den 26. Juni geplante Menzer Waldfest abgesagt werden.

Am Ortsverbindungsweg Zernikow-Großwoltersdorf hat der Flächeneigentümer Dr. Peter Koswig eine dreireihige Hecke und zwei Feldgehölze pflanzen sowie eine Infotafel aufstellen lassen.

Unzählige Fließgewässer sind im Naturpark in der Vergangenheit durch Begradigung umgestaltet worden.

Der dramatische Rückgang der Insekten ist mittlerweile in aller Munde.

Im Frühling haben unseren gefiederten Freunde Hochzeit in Sachen Gesangeswettstreit. Jede Art hat ihren eigenen Gesang.