Wibke Avenhaus, bisher Rangerin in unserem Naturpark, hat ab 1. Februar die Leitung der Naturwacht im benachbarten Naturpark Uckermärkische Seen übernommen.

Der ehrenamtliche Horstbetreuer Robert Franck stellte im Februar der Presse den Bericht 2021 über den Bruterfolg der Greifvögel im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land vor.

Ihre Beliebtheit ist ungebrochen: Die REGiO-Kiste erfreut sich weiterhin großer Nachfrage im Mittelzentrum Gransee-Zehdenick-Fürstenberg/Havel.

Bis zum 29. April 2022 können Vorschläge für den Naturschutzpreis 2022 bei der Stiftung NaturSchutzFonds eingereicht werden.

Der Kreisbauernverband Ostprignitz-Ruppin und der Landschaftspflegeverband Prignitz-Ruppiner Land laden am 24.3. von 10-14 Uhr zur digitalen Informationsveranstaltung „Wirtschaftsfaktor Bodenfruchtbarkeit“ ein.

Das Besucherzentrum NaturParkHaus Stechlin lädt am 27. März, 10 Uhr zu einer Wanderung um den Roofensee ein.

Thomas Volpers, Sabine Hahn und Carsten Dräger sind das Trio für Fürstenberger Stadtrundgänge und Wanderungen in der Natur rund um die Wasserstadt.

Ab sofort kann im Saal der Regionalwerkstatt Stechlin in Menz eine Fotoausstellung der Erwachsenenfotogruppe der Jugendkunstschule Neuruppin besichtigt werden.

Die Streuobstwiese ist in diesem Jahr das zentrale Thema der Öffentlichkeitsarbeit für die Naturwacht Brandenburg.

Das Besucherzentrum NaturParkHaus Stechlin lädt am 25. März, 18 Uhr zur “Alten Sortenfragestunde” in die Regionalwerkstatt Stechlin in Menz ein.

Wenn im Frühjahr die Sonne höher steigt, machen sich unsere heimischen Frösche, Kröten und Lurche auf den Weg von ihren Winterquartieren zu ihren Laichgewässern.