Mehr als 30 Interessierte folgten am 5. Juli der Einladung des Landschaftspflegeverbandes (LPV) Prignitz-Ruppiner Land e. V.

Seit 2006 erfolgt die Einrichtung und Kontrolle von aktuell 152 vegetationskundlichen Dauerbeobachtungsflächen, verteilt über den gesamten Naturpark.

Petrus meinte es richtig gut mit dem Jubiläums-Waldfest – Sonne pur den ganzen Tag!

Noch bis zum 31. August 2019 ist in der Regionalwerkstatt Stechlin in Menz die Sonderausstellung zum Waldfestjubiläum zu sehen.

Der 2. Fontane-Wandermarathon wird am 2. Mai 2020 mit Start und Ziel in Fürstenberg/Havel zum Stechlin führen.

Aus Anlass des 25. Jubiläums-Waldfestes hat Henning Storch ein Bier mit dem Namen “Roter Hahn” eingebraut.

Vertreter*innen des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land besuchten Ende Mai den Naturpark Erzgebirge / Vogtland zu einer Fachexkursion.

Diese Abwandlung eines bekannten Kinderliedes ist der Beginn einer kleinen Erfolgsgeschichte im Naturschutzgebiet Wummsee und Twernsee.

Die Jugendherberge Ravensbrück und der Kremserhof Zermützel haben beim Deutschen Wanderverband (DWV) erfolgreich das Zertifikat „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland” beantragt.

„Otter und Biber beobachten – uns“ war das Motto der geführten RangerTour am 27. April.

Brandenburgs Umweltstaatssekretärin Carolin Schilde hat sich am 12. Juni 2019 am Rheinsberger Rhin bei Zippelsförde einen Eindruck von der Arbeit im EU LIFE-Projekt „Feuchtwälder“ verschafft.

Mit insgesamt 9 Beiträgen konnten Partner unseres Naturpark-Netzwerkes der Reiseregion Ruppiner Seenland in diesem Jahr die Jury des Wettbewerbs „Region Zukunft“ der IHK Potsdam überzeugen.

Tolle Strecke, perfekte Markierung, freundliches Personal an den Kontrollpunkten” – die Teilnehmer des 1. Fontane-Wandermarathons im Naturpark waren voll des Lobes!

“Wir bei der Rheinsberger Preussenquelle haben den Anspruch, jederzeit umsichtig zu handeln – ob beim Wasser- und Bodenschutz oder bei der Unterstützung nachhaltiger Projekte.”

Mit dem Projekt „Bewusst zu Gast“ bietet der Verein Brandenburg 21 mit fachlicher Unterstützung des Zentrums für Nachhaltigen Tourismus Eberswalde regionalen Tourismusanbietern die Möglichkeit sich in Sachen Nachhaltigkeit zu schulen.

Im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land haben die Ranger der Naturwacht im Mai die Amphibienschutzzäune abgebaut. Diese retten seit mehr als 15 Jahren im Frühjahr Kröten, Frösche und Molche vor dem Überfahren.

Mehrfach hatte ich sie schon in Schweden gesehen – Stängsel – die nur aus heimischen, nachwachsenden Naturmaterialien errichteten Zäune, nach alter Tradition.

Erleben Sie die urwüchsige Ruppiner Schweiz und erkunden die Wege, die Fontane in seinen Wanderungen beschreibt, mit Pferd und stilechtem Wagen.

Unter dem Motto “Was blüht (bei) dir?” ruft der Landschaftspflegeverband Prignitz-Ruppiner Land zu einem Gartenwettbewerb auf.

Intakte Feuchtwälder sind in Deutschland selten geworden. Das EU-Projekt „LIFE Feuchtwälder“ setzt sich für den Erhalt dieser wertvollen Lebensräume in Brandenburg ein.

Am 26.3. hat der örtliche Jagdpächter an der Nordbahn südlich von Fürstenberg/Havel einen toten Wolf gefunden.

Vom 10.-12. April 2019 besuchte die AG Schutzgebietsbetreuer von EUROPARC Deutschland e.V. den Naturpark Stechlin-Ruppiner Land.

Unter diesem Motto hat der Förderverein Naturlandschaft Stechlin und Menzer Heide e.V. in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Stechlin-Ruppiner Land und Unterstützung des Dorfvereins Menz e.V. einen Aufruf gestartet, aktiv zu werden gegen den dramatischen Insektenrückgang.

Seit Jahren arbeiten der Tourismusverband Ruppiner Seenland und die Naturparkverwaltung erfolgreich zusammen. Ab 1. Januar ist der Naturpark nun auch offiziell Mitglied im Tourismusverband.

Endlich ist es soweit! Auf dem Sielmannhügel in der Kyritz-Ruppiner Heide entsteht z.Zt. der lang ersehnte Naturerlebnisturm.

Top