Der Landschaftspflegeverband Prignitz-Ruppiner Land e.V. sucht unter dem Motto „Aufblühen“ den „Garten der Vielfalt“ 2021.

Bundesweit 40 Kommunen wurden mit einem Preisgeld in Höhe von 25.000 € für die Umsetzung ihrer Zukunftsprojekte ausgezeichnet, darunter Rheinsberg in unserem Naturpark.

Die trockenen Sommer der letzten drei Jahre sind auch an den Rheinsberger Seen nicht spurlos vorbeigegangen.

Um den Wasserstand im Hellseemoor bei Rheinsberg zu stabilisieren wurde eine Sohlschwelle in den Entwässerungsgraben eingebaut.

Der Verlag Esterbauer hat aktuell die 2. überarbeitete Auflage seines Radtourenbuches Brandenburg herausgegeben.

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg lobt auch in diesem Jahr den Brandenburger Naturschutzpreis aus.

Wer beim 2. Fontane-Wandermarathon am 1. Mai dabei sein will, muss sich beeilen! Nur noch wenige Startplätze sind im Angebot.

Als unterhaltsames Lernangebot für zuhause hat die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg www.wilde-welten.de herausgebracht – eine interaktive Webseite zum Naturerkunden für Kinder im Grundschulalter.

Der Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen (VERN e.V.) hat sein Compendium 2021 veröffentlicht.

Das 25. Jubiläumsjahr der Wiedereröffnung startet der Verein Umweltbahnhof Dannenwalde mit der Forderung den Bahnhof künftig im 1h-Takt zu bedienen.

Dass die Kyritz-Ruppiner Heide auch im Winter ihre Reize hat, zeigen diese Fotos, die der zertifizierte Natur- und Landschaftsführer Olaf Wolff bei seiner Wanderung am 18. Januar machte.

„Brandenburg macht einfach – 17 Ideen für eine Welt von morgen“ ist Teil einer 16-teiligen Publikationsreihe mit einer eigenen Ausgabe für jedes Bundesland.

Die Dänische Eintagsfliege (Ephemera danica) ist „Insekt des Jahres 2021″ in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Am 8. Dezember wurde das Projekt “Land schafft Wandel” des Landschaftspflegeverbandes Prignitz-Ruppiner Land als UN-Dekade-Projekt Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

Am Samstag, den 17. Oktober, kamen bei schönem Wetter und guter Laune 13 Freiwillige auf der Streuobstwiese Grünhof zusammen, um gemeinsam die Naturwacht mit der Instandsetzung des Rastplatzes für Radfahrer und der Streuobstwiese zu unterstützen.

Am 8. Dezember hat Robert Franck in Menz den Brutbericht 2020 von Schwarzstorch, Wanderfalke, Fisch-, Schrei- und Seeadler der Presse vorgestellt.

Das Projekt „Land schafft Wandel“ wird als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

Unter strenger Einhaltung der Corona-Regeln pflanzten am 8. November 20 Mitglieder des Vereins Gemeinsam e.V. am Dollgower Damm in Großwoltersdorf 15 Apfelhochstämme.

Wer von Rossow aus die Kyritz-Ruppiner Heide besuchen will, muss erst zwei Kilometer Acker durchqueren, bevor er in den Wald und auf die Heide kommt.

Der Wasser- und Bodenverband hat mit finanzieller Unterstützung des NaturSchutzFonds Brandenburg die Revitalisierung eines Kleingewässers in Fürstenberg/Havel in Angriff genommen.

Seit nunmehr zwölf Jahren existiert im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land eine enge Kooperation zwischen Tauchsport-Verbänden, dem NABU und der Naturparkverwaltung.

Unter strenger Beachtung der Corona-Regeln haben in Katerbow am 21. November 30 Freiwillige 30 Apfelhochstämme gepflanzt.

Am Sonntag den 25. Oktober brach pünktlich zur feierlichen Preisverleihung im Schul- u. Gemeinschaftsgarten „Dossegarten“ in Wittstock/Dosse die Sonne durch die Wolken.

Nach einer langen Arbeitsphase wurde nun der zweite Teil der Handreichung zur Verpachtung landwirtschaftlicher Nutzflächen im Besitz der Evangelischen Kirche Berlin- Brandenburg-schlesische Oberlausitz veröffentlicht.

Über 70 Jahre lang galt er in Brandenburg als verschollen, jetzt wurde er wiederentdeckt! Der Heide-Steppenrüssler.

Top