Im Zuge der diesjähringen Geoparktagung wurde auch der neu gestaltete Schieferpfad eröffnet.

Bevor sie nun bald ihre Winterquartiere beziehen, wurden die nächtlichen Jäger noch einmal beobachtet.

Der in seiner Art bedrohte Feuersalamander hat im Fürstin-Anna-Brunnen einen geeigneten, aber leider unsicheren Laichplatz gefunden.

Sie ist ein Winzling unter den Großlibellen und sehr selten geworden: die “Kleine Moosjungfer”.

Kulinarisches und informelles Angebot zu den Fisch- und Wildwochen im “Land der Tausend Teiche”.