Eine Olympiade im Wald nur für Kinder bietet der Naturpark Hirschwald am 06.09.2017 von 10 – 16 Uhr im Rahmen des Ferienprogramms an. Am Ende feierliche Siegerehrung mit Hirschwald-Medaillen und Urkunden.

Im 15. Jahr dieser beliebten Reihe sind wir am 17.09.2017 zu Gast in der Kirche St. Martin und im Gasthaus “Zum Schweppermann” in Pfaffenhofen. Pfaffenhofen, schon 1102 als Pfarrei genannt, war die Mutterkirche des späteren Marktes Kastl.

Aus Anlass der Tag- und Nachtgleiche bietet Gästeführerin Lorna Simone Baier am Freitag, den 22. September 2017 eine geführte Wanderung mit Meditation an. Ausgangspunkt ist Adertshausen im Lauterachtal.

Neben ausdauernden Kräutern, die uns bis in den Winter hinein mit Vitaminen versorgen, geht’s am 23.09.2017 ab 14 Uhr auch um die Verwendung von Beeren, Samen und Wurzeln. Mit abschließender Kostprobenrunde im Klosterhof und Rezepten.

Natürliche Orientierung, Karte und Kompass: Für alle die gerne draußen unterwegs sind bietet die Wildnisschule Oberpfalz vom 22. – 24.09.2017 eine Kurs an.

Tagesangebot, bei dem sich alles ums Thema Wald und seine Tiere dreht.

Im 15. Jahr dieser beliebten Reihe sind wir heute zu Gast in der Kirche St. Martin und im Gasthaus “Zum Schweppermann” in Pfaffenhofen.

Natürliche Orientierung, Karte und Kompass: Für alle die gerne draußen unterwegs sind.

“Wie stellen wir uns unsere Umwelt in Zukunft vor? Und wie kommen wir dahin?” Das Ziel des Zukunftskongresses ist es, Schüler, Lehrer und die interessierte Öffentlichkeit über die globale soziale und ökologische Schieflage zu informieren.

Aus Anlass der Tag- und Nachtgleiche bietet unsere Gästeführerin Lorna Simone Baier am Freitag, den 22. September eine geführte Wanderung mit Meditation an.

Mit abschließender Kostprobenrunde im Klosterhof und Rezepten.

Eine Wanderung von Heinzhof über Zant, Finsterhüll und Bärenfall und zurück mit Erläuterungen zu diesen historischen Plätzen am 5. August ab 14 Uhr.

Im FFH-Gebiet “Wälder im Oberpfälzer Jura” bietet Dipl.-Biol. Bernhard Moos (LBV Kreisgruppe Amberg-Sulzbach) am Freitag, den 25. August ab 18 Uhr bei einer – bis 3-stündigen Wanderung einen Blick auf die enorme Vielfalt an Pflanzen, Insekten, Vögeln und Fledermäusen in unseren Wäldern.

In Blumen und Kräutern wird uns von der Natur gegeben, was wir zum Leben brauchen. Das wussten die Menschen früher besser als wir heute. Die Kräuter, die während der Wanderung gesammelt werden, werden zu Buschen gebunden. Danach wird eine Ringelblumensalbe hergestellt.

Die Jahresausstellung der Ensdorfer Künstler ist schon lange ein fester Programmpunkt im Kloster Ensdorf. Dieses Jahr lädt die Künstlergruppe vom 2. – 30. Juli 2017 zur Besichtigung ihrer Werke im Kreuzgang ein.

7.7. bis 9.7.2017: Spuren, Fährten und Geläufe lesen – Tierstimmen verstehen und imitieren mit der Wildnisschule Oberpfalz: Angesprochen sind alle, die durch ein tieferes Verstehen vertrauter mit der Natur werden wollen.

8. Juli: Genießen Sie den stillen nächtlichen Wald bei dieser geführten Vollmondwanderung. Mit spannenden Infos zu nachtaktiven Tieren und aktuellen Sternenbildern. Vielleicht hören wir auch eine Eule rufen. Mit Lichterreise und Geistergeschichten.

9. Juli: Gemeinsam mit dem Sportverein veranstaltet der Pfarrgemeinderat Schmidmühlen am Sonntag, 9. Juli, einen Generationentag. Nach dem Erfolg 2013 (Bild) wird auch heuer generationsübergreifend ein schöner Nachmittag bei gemeinsamen Spielen erlebt.

9. Juli: Kreisheimatpfleger Dieter Dörner hält einen Vortrag über die wechselvolle Geschichte des Hirschwalds. Holzreserve, Rohstoffquelle, Jagdrevier – all das und viel mehr war der Hirschwald über die Jahrhunderte.

Richard Lehmeier, Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands Amberg-Sulzbach, führt im Auftrag des LBV am Freitag, den 14.07.2017 um 18 Uhr Interessierte auf einer naturkundlichen Wanderung rund um Adertshausen im Lauterachtal.

15. Juli: Wissenswertes und Erstaunliches über die Fichte, den Baum des Jahres 2017: Jährlich kürt die Dr. Silvius-Wodarz-Stiftung unter den heimischen Bäumen den Baum des Jahres, um auf dessen Besonderheiten und Nutzen für uns Menschen aufmerksam zu machen.

17. Juli: Auf einem geführten Rundgang durch den Markt Hohenburg, zwischen den beiden ehemaligen Markttoren, wollen wir uns einige Häuser etwas genauer ansehen und hören, was uns die alten Mauern über ihre früheren Bewohner erzählen.

20. und 21. Juli: Survival für Anfänger, Kinder und Jugendliche: Bei unserem Survivaltag zum Reinschnuppern können alle teilnehmen, die mehr Zeit in freier Natur verbringen möchten. Der Kurs eignet sich besonders auch für Kinder und Jugendliche, um den richtigen Einstieg zu finden.

20.7.: Eine andere Art der Schnitzeljagd: In kleinen Gruppen suchen wir mit GPS-Geräten verschiedene Punkte im ehemaligen Landesgartenschau-Gelände und lösen verschiedene Aufgaben und Rätsel, bis wir am Ende zum Schatz gelangen. Welche Gruppe findet den Schatz am schnellsten?

21.7.: Wanderung mit Informationen zu Wildkräutern, Kostprobe und Rezepte mit der Naturführerin Daniela Reisch: Wildkräuter sind nicht nur überall reichlich vorhanden, sie sind auch nahrhafter und gesünder als normales Gemüse.