Bei einem lockeren Spaziergang im Amberger Stadtgraben am 01.06.2017 ab 17:30 werden die naturschutzfachlichen Highlights und die Problematik alter Bäume im städtischen Umfeld angesprochen.

Eine Wanderung am Pfingstmontag, 05.06.2017 von 10:30 bis ca. 15:00, von Hirschwald nach Waldhaus über stille Waldwege. Mittags ist eine Einkehr in Waldhaus geplant.

Sonderführungen durch die Getreidemühle im Museumsgelände Theuern am Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag, den 05.06.2017 ab 14 Uhr

Im Klosterpark in Ensdorf wird im Rahmen einer Kinderfreizeit vom 12. – 13.06.2017, 09:30 – 17:00 Uhr, in Barfußpfad in Form einer Weltkarte angelegt.

Bei einem kleinen Picknick aus regionalen Nahrungsmitteln können sich die Teilnehmer am 14.06.2017 von 15:00 bis 17:30 Uhr in lockerer Atmosphäre untereinander austauschen.

Mit den Kanus der Umweltstation des Klosters Ensdorf kann man am 17.06.2017 von 14 – 16 Uhr auf der Vils von Theuern nach Ensdorf paddeln. Schuttleservice inklusive!

Hochkarätige Blasmusik und ein guter Zweck: Am Donnerstag, 22. Juni 2017 ab 19:30 gastiert das Veitshöchheimer Heeresmusikkorps mit seinen 54 Musikern im Ensdorfer Klosterinnenhof. Der Erlös des Konzerts kommt der Renovierung der Ensdorfer Pfarrkirche St. Jakob zu Gute

Frisch erschienen ist aus der Region für die Region die aktualisierte Direktvermarkterbroschüre mit Spezialitäten aus dem Amberg-Sulzbacher Land. ein großes Angebot steht für die Verbraucher bereit!

Aus Anlass der Sommersonnenwende bietet unsere Gästeführerin Lorna Simone Baier am Freitag, den 23. Juni eine Wanderung mit Meditation an. Sie führt von Adertshausen entlang der Lauterach nach Stettkirchen und über den Jurasteig zurück.

Es ist Hochsommer und der Kräutertisch so reich gedeckt wie nie. Natur- und Landschaftsführerin Daniela Reisch bietet am 24.06.2017 wieder ihren beliebten Spaziergang zu Beifuß, Johanniskraut und & Co mit praktischen Anwendungstipps an. Mit abschließender Kostprobenrunde im Klosterhof und Rezepten. Treffpunkt: Vor der Umweltstation Kloster Ensdorf Kosten: 12 € Erwachsene / 6 € Kinder /

Bei einem gemütlichen Spaziergang im Landschaftsschutzgebiet “Ammerbachtal” am 29.06.2017 von 18 -20 Uhr wird erläutert, wie sich der ehemalige Standortübungsplatz in ein attraktives Naherholungsgebiet für die Stadt Amberg entwickelt hat.

Ein geologisch-landschaftsgeschichtlicher Ausflug auf den „Hausberg“ von Amberg mit der Geologin Dr. Angela Wirsing am Montag, den 01.05.2017 ab 13 Uhr.

Ein Ausflug in die geologische Vergangenheit zwischen Vils und Naab am 07.05.2017 um 13 Uhr. Begeben Sie sich mit der Geologin Dr. Angela Wirsing auf eine Zeitreise durch 150 Millionen Jahre Erdgeschichte.

Wanderung am 12.05.2017 von 14 – 16:30 Uhr mit Informationen zu Wildkräutern, Kostprobe und Rezepte mit der Naturführerin Daniela Reisch im ammerbachtal bei Amberg.

Zum bundesweiten “Tag des Wanderns” am 14.05.2017 ab 12:30 Uhr bietet der OWV Amberg eine heimatkundliche Wanderung mit dem Heimatpfleger Josef Schmaußer und in Kooperation mit dem Naturpark Hirschwald an.

„Kulturerbe Streuobst – Vielfalt pflegen, entwickeln und nutzen“: Auch 2017 lädt die „Öko-Modellregion Amberg-Sulzbach & Stadt Amberg“ zu einem Fotowettbewerb rund um das Thema Streuobst ein. Einsendeschluss ist der 16.10.2017.

Am Freitag, den 26.05.2017 ab 18 Uhr führt Bernhard Moos vom LBV Interessierte in das Naturschutzgebiet Pfistertal bei Vilshofen zu den besonderen Tier- und Pflanzenarten dieses naturkundlichen Kleinods.

Geführte Wanderung und Blick in die Geschichte der Burgruine am “Naturpark Wandertag 2017″ am 28.05.2017 um 14:00 Uhr mit der Heimatpflegerin des Marktes Hohenburg Ines Kämmler.

Vor kurzem fand in Schmidmühlen die Mitgliederversammlung für den Naturpark Hirschwald statt. Der 1. Vorsitzende und die Geschäftsführerin gaben dabei Rückblicke auf das vergangene Jahr.

Im 15. Jahr dieser beliebten Reihe sind am 28.05.2017 um 16 Uhr die Dreifaltigkeitskirche und der Kummert Bräu in Amberg dran.

Am 2. April 2017 öffnet um 11 Uhr die Ausstellung im Museum Schloss Theuern über das Kriegsgefangenenlager Amberg-Kümmersbruck im 1. Weltkrieg. Das Kriegsgefangenenlager Amberg-Kümmersbruck im Ersten Weltkrieg, an das noch heute ein Denkmal im Kümmersbrucker Friedhof erinnert.

Am Samstag, 22. April 2017 leitet die Naturführerin Daniela Reisch von  14 – 16:30 Uhr einen Spaziergang zu den ersten zarten Frühlingskräutern wie Löwenzahn & Co., die jetzt voll geballter Vitaminpower stecken und uns helfen, Winterschlacken loszuwerden. Mit abschließender Kostprobenrunde im Klosterhof und Rezepten.

Nördlich von Ensdorf gibt es beiderseits der Vils mehrere Überreste früherer Besiedelung, die die Gästeführerin Lorna Simone Baier im Rahmen einer Wanderung am 22.04.2017 ab 14 Uhr zeigt und erklärt.

Christian Rudolf von der Wildnisschule Oberpfalz gibt am 23. April 2017 von 9:30 bis 12:00 Uhr in der  Umweltwerkstatt Amberg eine kleinen Exkurs ins intuitive Bogenschießen.

Das globale Zukunftskino zeigt am 25. April 2017 um 20 Uhr im Cineplex Amberg eine aufrüttelnde Doku, die die existenzielle Dringlichkeit des Naturschutzes verdeutlicht: Ressourcenknappheit, Bevölkerungsanstieg, soziales Gefälle und Industrialisierung im Geschwindigkeitsrausch.