Die Frucht des Milchorangenbaums stammt ursprünglich aus dem Süden der USA. Ihren Weg in die Alte Schlossgärtnerei nach Plön fand sie wohl einst als Zierpflanze. Die Verbreitungsstrategie dieses Gewächses ist ebenso verblüffend wie “aus der Zeit gefallen” …

Erstmalig haben sich 2016 alle sechs Naturparke Schleswig-Holsteins an der “Qualtiätsoffensive Naturparke” beteiligt und damit den Prozess einer Weiterentwicklung nach vergleichbaren Standards fortgesetzt bzw. begonnen. Auf dem diesjährigen Naturparktag wurden zwei von ihnen als „Qualitätsnaturpark“ und vier als „Partner der Qualitätsoffensive Naturparke“ ausgezeichnet.

Die Ausstellung ist im Oktober von Dienstag bis Sonntag zwischen 12 bis 17 Uhr geöffnet. Im November ist am Samstag und Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Gruppen können für einen Besuch unter der Telefonnr. 04522/749380 einen Termin auch außerhalb der Öffnungszeiten (auch für vormittags) vereinbaren.

Seit vielen Jahren gibt es das FÖJ-Beet in der Alten Schlossgärtnerei Plön. Hier haben die FÖJler des Naturparks und des NABU Plön der verschiedenen Jahrgänge viele Gestaltungsideen umgesetzt und weiterentwickelt – dabei immer gut beraten und unterstützt durch die Inhaberin der Gärtnerei, die die Fläche hierfür zur Verfügung stellt.

Elf fleißige Helfer stellten sich Mitte September bei Sonnenschein am Rande des Röbeler Moores ein, um über 1000 heimische Wildblumen mit Pflanzhacke und Spaten einzusetzen. Eine Auspflanzaktion zum Mitmachen im Projekt „BlütenMeer 2020“ der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein.

Wer sind die Königinnen der Nacht? Dieses Rätsel wurde bei einem Besuch in der Alten Schlossgärtnerei in Plön, die im Rahmen der Reihe Garten.Querbeet stattfand, gelöst. Zudem wurde die gerade erwachende Insektenwelt im Schein einer sie anlockenden Insektenleuchte. betrachtet

Noch bis zum 1. Oktober 2017 im Eiszeitmuseum zu sehen: Sonderausstellung – Tiere, die die (Um-)Welt verändern. Montag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr.

Am Freitag, 29.09.2017, 19:30 Uhr (bis ca. 21:30 Uhr) erläutert der Wolfsexperte, Dr. Norman Stier, bei einem Bildvortrag im Naturpark-Haus die Lebensweise der Wölfe. Eintritt frei!

Am Freitag, 15.09.2017, Beginn 14:00, werden Helfer für eine Auspflanzaktion im Röbeler Moor gebraucht! Hier soll mit tatkräftiger Unterstützung ein kleines Blütenmeer im Projekt “BlütenMeer 2020″ der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein entstehen. (Dauer: ca. 2 h, je nach Lust und Laune)

Am Samstag, 09.09.2017 von 14:00 Uhr (bis ca. 16:00 Uhr) erklärt Anja Chistiansen in der Gärtnerei Wilde Kost (Blunk), wie man Saatgut sammelt, seine Reife und Qualität beurteilt und wie man es trocknet und lagert. Anmeldung unter Tel. 04522/749380 erforderlich!

Am Mittwoch, 23. August, 19.45 Uhr, gilt das besondere Augenmerk den „Blumen der Nacht“, die ihre Blüten erst in der Dunkelheit entfalten. Sonja Fuhrmann begleitet Sie durch die Alte Schlossgärtnerei. Anmeldung unter Tel. 04522/749380 erforderlich!

Am Mittwoch, 16. August, 16 Uhr, können Sie ätherische Öle aus dem Garten kennenlernen und konservieren. Eine Führung für Erwachsene mit Kostproben in der Alten Schlossgärtnerei in Plön mit Dipl.-Biologin Dorit Dahmke. Anmeldung unter Tel. 04522/749380 erforderlich!

Am Freitag, 11. August, 20:30 Uhr, und am Samstag, 2. September, 19:45 Uhr, nimmt Katrin Kiel Sie mit zu den Fledermäusen im Plöner Schlosspark.

Am Sonntag, 27. August kann man wieder um 10 Uhr mit dem Geschiebesammler, Lutz Förster, in einer Kiesgrube bei Malente nach Fossilien suchen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich!

Samstag, 05. August 2017, 19:30 Uhr: Minnesang mit Ralf Popken und Holger Schäfer auf der Lütjenburger Turmhügelburg. Stimmungsvoll im Schein von Kerzen und Öllampen erwartet den Besucher in der festlich geschmückten Halle ein bezaubernder höfischer, illustrer Abend – wie einst im Mittelalter an den adeligen Höfen. Karten auch im Vorverkauf erhältlich.

Der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. erfüllt mit seinem Aufgabenportfolio alle Voraussetzungen und wurde in das Verzeichnis für Zuweisungen von Geldauflagen aus Strafverfahren aufgenommen.

Besuchen Sie am 02. August zwischen 12 und 16 Uhr einen Einführungsworkshop in die Flintsteinbearbeitung (kostenpflichtig). Eine verbindliche Anmeldung unter 04381/415120 (Eiszeitmuseum) ist erforderlich!

Erleben Sie am 03. und 04.06.2017 quirliges Lager- und Markttreiben auf dem Wikingerlager bei Lütjenburg. Das Lager wird am Samstag von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

In diesem Jahr findet die Grüne Note der Kreismusikschule Plön bereits zum 25. Mal statt. Aus diesem Anlass wird bereits am Pfingstsamstag, 3. Juni, ein Vorprogramm im Plöner Schlossgebiet angeboten, das um 15 Uhr im Prinzenhaus startet. Die Veranstaltungen am Sonntag, 4. Juni, beginnen um 11 Uhr im Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön mit dem großen Eröffnungskonzert.

Am Mittwoch, 07.06.2017, 16 bis 18 Uhr: Mit Dorit Dahmke Sumpf- und Wasserpflanzen sammeln und zubereiten. Treffpunkt: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön. Anmeldung unter Tel. 04522/749380 erforderlich!

Am Samstag, 10.06.2017, 15.00 bis ca. 17.00 Uhr, auf Spurensuche durch 2 Milliarden Jahre Erdgeschichte gehen und Fossilien sammeln. Anmeldung unter 04522/749380 erforderlich! Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Am Samstag, 17.06. 2017, 11.00 bis ca. 12.00 Uhr, erklärt Ruth Severin den Zusammenhang zwischen Pflanzen, Schmetterlingen, verschiedener anderer Insekten und Fledermäusen. Eintritt frei!

Mittwoch, 28.06. 2017, 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr: Während einer Führung durch die Alte Schlossgärtnerei in Plön lernen Sie mit Maria Poggendorf-Göttsche “Die Giftigen 13″ im Planzenreich kennen. Treffpunkt im Naturpark-Haus in Plön; Anmeldung unter Tel. 04522/749380 erforderlich!

Samstag, 08.07.2017, 21.30 Uhr bis ca. 23.30 Uhr: Nach einer Einführung in ihre spannende Biologie der Fledermäuse geht es mit Ultraschalldetektoren im Schlosspark auf die Suche nach ihnen. Treffpunkt: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, Plön

Sonntag, 23.07.2017, 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr: Der Geschiebesammler Lutz Förster steht mit Rat und Tat auf der Suche nach Fossilien während der Veranstaltung zur Verfügung. Anmeldung unter 04522/749380 erforderlich!