Erstmalig haben sich 2016 alle sechs Naturparke Schleswig-Holsteins an der “Qualtiätsoffensive Naturparke” beteiligt und damit den Prozess einer Weiterentwicklung nach vergleichbaren Standards fortgesetzt bzw. begonnen. Auf dem diesjährigen Naturparktag wurden zwei von ihnen als „Qualitätsnaturpark“ und vier als „Partner der Qualitätsoffensive Naturparke“ ausgezeichnet.

Seit vielen Jahren gibt es das FÖJ-Beet in der Alten Schlossgärtnerei Plön. Hier haben die FÖJler des Naturparks und des NABU Plön der verschiedenen Jahrgänge viele Gestaltungsideen umgesetzt und weiterentwickelt – dabei immer gut beraten und unterstützt durch die Inhaberin der Gärtnerei, die die Fläche hierfür zur Verfügung stellt.

Der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. erfüllt mit seinem Aufgabenportfolio alle Voraussetzungen und wurde in das Verzeichnis für Zuweisungen von Geldauflagen aus Strafverfahren aufgenommen.

Auf Einladung des dänischen Projektes „Naturlandet Lolland-Falster“ trafen sich Anfang Mai Vertreter verschiedener norddeutscher und dänischer Naturgebiete in Dänemark.

Das neue Wanderwegestreckennetz im Naturpark Holsteinische Schweiz erscheint nun auch als Printprodukt und ist demnächst im Handel und im Naturpark-Haus erhältlich!

Der Verein Wasser-Otter-Mensch plant in Kooperation mit der neuen Integrierten Station Holsteinische Schweiz zur Saison 2018 die Herausgabe einer Naturerlebniskarte, in der z.B. die Landschaft als Relieferhebung dargestellt wird und Texte auch in Braille-Schrift übersetzt werden.

Seit diesem Jahr gibt es eine Kooperation zwischen der Wirtschaftsförderung des Kreises Segeberg (WKS) mit der Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz (TZSH) und dem Naturparkverein eingegangen. Ziel ist mit gemeinsamen Kampagnen den Naturpark Holsteinische Schweiz zu vermarkten.

Das Naturpark-Haus eröffnet mit einer Sonderausstellung zur „Bunten Welt der Amphibien“ die Saison. Neben einer Fülle von Informationen werden naturgetreue Modelle, Spiele und mehr geboten.

Dem Qualitäts-Scout aus dem Naturpark Bayerischer Spessart, Julian Bruhn, wurden während einer Bereisung des Naturparks Holsteinische Schweiz im Dezember 2016 Projekte des Naturparkvereins und Maßnahmen der Naturparkmitglieder vorgestellt.

Björn Nehrhoff von Holderberg belegte mit seinem Foto „Schneesturm“ aus der Holsteinischen Schweiz den 3. Platz im Fotowettbewerb „Augenblick Natur!“ 2016.

Ein Beispiel für die vielfältigen Möglichkeiten, sich im Freiwilligen Ökologischen Jahr “auszuprobieren” um sich für die spätere Berufswahl zu orientieren. Die Bewerbungsfrist für den FÖJ-Jahrgang 08/2017 bis 07/2018 läuft noch bis zum 28.02.2017.

Landrätin Ladwig dankte Jens Paustian, Michael Koch und Klaus-Dieter Schulz für die langjährige und gute Zusammenarbeit im Vorstand des Naturparks Holsteinische Schweiz.

Das Bild von Dirk Vorbusch zeigt die blaue Phase im Leben eines Moorfroschmännchens. Das Kalenderposter zum Naturpark-Tier 2017 gibt Auskunft, wann und wo man nach diesen leuchtenden Kerlchen Ausschau halten kann.

Die Ausstellung im Plöner Naturpark-Haus ist im November und Februar am Sa. und So. von 12 bis 17 Uhr geöffnet und im Dezember und Januar geschlossen. Für Gruppen wird auf Anfrage auch während der Schließzeiten geöffnet.

Seit dem 1. August ist Diana Walter “das neue Gesicht” im Naturpark-Haus in Plön. Sie absolviert dort ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ), ist Ansprechpartner für Besucher der Ausstellung und bietet Führungen für Gruppen an.

Wer Projektideen verwirklichen möchte, die das Naturerlebnis und die umweltgerechte Erholung im Naturpark Holsteinische Schweiz fördern, kann über die Naturparkförderung des Landes Schleswig-Holstein (MELUR) Zuschüsse erhalten.

Wildbunte Blumenwiesen sind inzwischen eine Rarität. Unterstützen Sie die Verbreitung selten gewordener Pflanzenarten und geben Sie Ihnen in Ihrem Garten ein Zuhause. Im Naturpark-Haus in Plön erhalten Sie regionales Saatgut.

Regina Poersch (MdL), Herlich Marie Todsen-Reese (ehemalige stellv. Landtagspräsidentin), Kirsten Bruhn (Goldmedaille Paralympics 2004, 2008, 2012) und Marlies Fritzen (stellv. Landtagspräsidentin) sind Botschafterinnen des Naturparks Holsteinische Schweiz.

Der Naturpark Holsteinische Schweiz feiert in der ersten Mai-Woche sein 30jähriges Jubiläum im Rahmen der Landesgartenschau Eutin 2016 mit vergnüglichem Abendprogramm und neuer Ausstellung.

Wer dieses Jahr mit der Schule fertig ist und gerne ein FÖJ im Naturpark-Haus in Plön machen möchte, kann sich noch bis zum 28.02.2016 für den nächsten Jahrgang (1. August 2016 bis 31. Juli 2017) bewerben.

Der im Naturpark Holsteinische Schweiz verbreitete Kranich wurde zum Naturpark-Tier 2016 nominiert. Ausführliche Informationen zur Lebensweise, Verbreitung und Schutz bietet ein Vortrag am 14.12.2015, 18.30 Uhr, in Plön.

Die gute Nachricht: Das Naturpark-Haus soll nach Sanierungs- und Aufräumarbeiten wegen Holzwurmbefalls wieder nach der Winterpause zum 06.02.2016 geöffnet werden.

Das Land Schleswig-Holstein stellt Fördermittel für die Entwicklung und Ausstattung seiner Naturparke bereit. Förderanträge können die Mitglieder (außer Privatpersonen) eines Naturparks stellen.

Diese Frage richtet sich vor allem an Eigentümer von naturnahen Flächen, die bereit sind nicht-motorisierten Wanderern einen Stellplatz für ihr Zelt für eine Nacht zur Verfügung zu stellen.

Die Öffnungszeiten des Naturpark-Hauses von Dienstag bis Sonntag, 12 bis 17 Uhr, gelten noch bis zum 31.10.2015. Ab dem 1. November ist dann nur am Samstag und Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Top