Bei einem winterlichen Waldspaziergang können Sie ab und an auf einen alten Wegweiser-Stein stoßen.  Die Steine, handbearbeitet, sind “Kleinode” in den Wäldern.  Die meisten sind Zeugnisse von ehemligen Ortsverbindungsstraßen.  Ab und an ist eine Restaurierung notwendig. Dies geschieht von den zuständigen Revierförstern. Für ihre Mühen sei an dieser Stelle gedankt.

Wer eindrucksvolle Bäume im Naturpark Dahme-Heideseen suchen und besuchen will, ist im Winter zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

  Das JahreBuch 2014 ist soeben erschienen. Auf 144 Seiten erfahren sie wieder viel über die Natur und Kultur des Dahmelandes  und den Naturpark Dahme-Heideseen.