Was,  unser immergrüner Efeu der Waldböden, Hausfassaden und Baumwipfel findet sich in den heiligen Schriften?

Im Winterhalbjahr können wunderbar die Misteln im blattlosen Astwerk der Laubbäume beobachtet werden. Etwas schwieriger ist es schon, die für Kiefern typische Mistel (Viscum laxum) zu finden. Oft verrät nur ein immergrünes Blatt auf dem Waldboden, dass oben in der Baumkrone eine Mistel wächst.

Eine Reise zu den berühmten englischen Gärten ist der Wunschtraum aller passionierten Gärtner, denn in England wurde nicht nur der romantische Landschaftsgarten erfunden, sondern auch der moderne Staudengarten des 20. Jahrhunderts.

Der Grafikerin Inka Lumer gestaltet mit ihren Baumbildern die Kalenderblätter des JahreBuch 2017. Als kleine Serie durch das Jahr stellen wir Ihnen die Kalendermotive hier vor. Heute: Die denkmalwürdige hohle Linde in Prieros.

Statt Schnee und trocken klirrendem Frost begleitet uns auch zum anstehenden Weihnachtsfest und Neujahr “Schmuddelwetter”. Es lohnt sich trotzdem, raus zu gehen. Wir empfehlen eine kleine Wanderung rund um den malerisch gelegen Tütschensee südlich von Teupitz.