Wenn SIE blüht, dann ist der Sommer wirklich endgültig vorbei. Auch im Naturpark Dahme-Heideseen gibt es einige wenige Vorkommen.

Vor dem eigentlichen Beginn der Bauarbeiten für einen Altarmanschluss der Dahme bei Briesen war die Bestandserhebung und -bergung von Fischen, Muscheln und Libellenlarven notwendig, damit sie die Umgestaltung des Gewässerabschnitts unbeschadet überleben. Das Ufer- und Sohlensubstrat wurde an den Eingriffsorten durch Mendy Koschmann vom Fachbereich Umweltplanung/Gewässerökologie der IPP HYDRO CONSULT GmbH und Torsten Berger (Gewässerökologisches

Im Rahmen der Sitzung der Wanderwegewarte des Landkreises Dahme-Spreewald wurden ausgewählte Persönlichkeiten mit der Ehrennadel des Deutscher Wanderverbandes (DWV) gewürdigt.

Ranger Hannes Hause berichtet von einem besonderen Fund in einem Sandrasen-Lebensraum.

Am Freitagabend (16.09.22) wurde in der Stadtbibliothek Königs Wusterhausen die Ausstellung „Durch die Linse der Ranger“ mit einem Vortrag eröffnet. Astrid Osenbrück von der Naturparkverwaltung und Rangerin Theresa Schwalbe informierten in einem Vortrag über die Besonderheiten des Naturparks Dahme-Heideseen, insbesondere über dessen Vogelwelt. In Brandenburg gibt es 205 regelmäßig brütende Vogelarten. In ganz Deutschland sind

Gemeinsam mit der Servicestelle BNE und Engagement Global lädt die Naturpark-Verwaltung Dahme-Heideseen zu einem regionalen Werkstattgespräch für Einrich-tungen und Aktive im Bereich der Umweltbildung ein. Ziel ist es, unter dem Schirm der Agenda 2030 lokale und regionale Akteursgruppen in den Regionen Dahme-Spreewald und Oder-Spree stärker miteinander in den Austausch zu bringen und zu vernetzen. Der Aufbau von lokalen Bildungslandschaften und damit einer Bil-dungsszene, die sich gegenseitig inspiriert und gemeinsam weiterentwickelt, trägt dazu bei, Hindernisse zu überwinden und die Ziele und Inhalte der Agenda in der Fläche zu verbreiten.

Unterstützen Sie die Tiere und Pflanzen, die sich in dem herrliche Biotop wohlfühlen, bei einem NABU-Pflegeeinsatz.

Erntefest zum Ende der Saison im Biogarten Prieros

Seminar mit Franz Heitzendorfer im Biogarten Prieros

Vogelzug. Die Wiesen und Äcker westlich von Storkow sind beliebte Rastplätze von Wildgänsen. Durch Fernglas und Spektiv können Teilnehmer*innen die Merkmale der verschiedenen Arten erkennen.

Entdeckerweste an und los geht´s! Sei dabei: das Herbstferienprogramm auf der Burg Storkow.

Alle Pilzinteressierte sind bei dieser Wanderung willkommen. Es werden keine Kenntnisse vorausgesetzt, denn diese vermittelt Pilzexperte Holger Görlitz. Gemeinsam werden die duftenden Wälder rund um Prieros erkundet. Wo sind welche Pilze zu finden? Kann man sie essen? Ein geübter Blick und der richtige Zeitpunkt können zu einer reichen Pilzernte verhelfen. Diese Führung ist ein Angebot der „Ranger- und Erlebnistouren”.