Im Landkreis Amberg-Sulzbach gibt es eine Vielzahl an regionalen Besonderheiten. Dieser Reichtum an Kultur, Umwelt und Natur soll durch entsprechende Führungen an die heimische Bevölkerung und die stetig wachsene Anzahl an Touristen weitergegeben werden. Das Projekt hat die Zielsetzung, in einer umfassenden Ausbildungsmaßnahme Heimat- und Kulturführer (m/w/d) auszubilden. Mit den neuen Ausbildungen soll der Bedarf

Auf der letzten Vorstandssitzung beschloss der Naturpark Hirschwald e. V. einstimmig, Mitglied Josef Gilch von den Köhlerfreunden Ebermannsdorf zum Köhlereibeauftragten des Naturparks zu ernennen. Warum braucht ein Naturpark einen solchen Beauftragten? Weil die Köhlerei im Naturparkgebiet eine lange Geschichte hat und mit dafür verantwortlich ist, dass die Wälder im Naturpark heute so aussehen wie sie

Der Wiedehopf, Vogel des Jahres 2022, ist letztes Jahr in den Naturpark Hirschwald zurückgekehrt. Vor 40 Jahren hat der Vogel mit dem markanten Kamm das letzte Mal hier gebrütet. Ein Filmteam begleitete unseren Ranger Jonas Nelhiebel und Gebietsbetreuer Alexander Gnatz, um ihn mit der Kamera einzufangen. Der Naturpark-Ranger bemüht sich mit einem speziellen Artenschutzprogramm um

Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung des Naturpark Hirschwald e. V. fanden im April im Sportzentrum Kümmersbruck turnusgemäß die Wahlen zum Vorstand statt.

Bonn/Ensdorf, April 2022. Der Lebensmittelhändler Kaufland fördert als Ergebnis des bundesweiten Wettbewerbs „Klimaschutz in Naturparken“ neun regionale Klimaschutz-Projekte in Naturparken mit insgesamt 110.000 Euro. Den Wettbewerb führen Kaufland und Verband Deutscher Naturparke e. V. (VDN) gemeinsam durch. Die Gewinner-Projekte wurden aus 25 eingereichten Wettbewerbsbeiträgen von einer fachkundigen Jury ausgewählt, der Vertreter:innen aus Wissenschaft, Naturparken, VDN und

Im Rahmen des Kooperationsvertrags zwischen der Raiffeisenbank Unteres Vilstal eG und dem Naturpark Hirschwald e.V. wurden im vergangenen Herbst acht Obstbäume in Wolfsbach gepflanzt. Aufgrund der damaligen Corona-Inzidenzen trafen sich die Beteiligten erst jetzt, um das Projekt der Öffentlichkeit vorzustellen. Schon länger befasst sich die regionale Bank mit dem Thema Nachhaltigkeit, sowohl intern z. B.

Fährte, Spur oder Geläuf? Tiere hinterlassen Abdrücke – nur welche? Um diesen Spuren auf den Grund zu gehen „spielte“ die 6. Klasse der Naturpark-Schule Mittelschule Ensdorf am 8. Februar Indianer und Detektiv und machte sich mit ihrer Klassenlehrerin Isabella Schrimpf, unserem Ranger Christian Rudolf und seinem Hund „Ranger“ auf den Weg in den Hirschwald, um

Ein freudiges Ereignis war kürzlich die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zur Weiterentwicklung des Marktes Hohenburg als Fledermausgemeinde und Standort für das Naturparkzentrum Naturpark Hirschwald mit dem Schwerpunkt Fledermäuse zwischen dem Markt Hohenburg, dem Naturpark Hirschwald und dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV). 1. Bgm. Florian Junkes, Dr. Norbert Schäffer (Vorsitzender des LBV) und Markus Dollacker

Die Grundschule Ebermannsdorf, der Schulträger Gemeinde Ebermannsdorf und der Naturpark Hirschwald unterzeichneten einen Kooperationsvertrag.

Auch dieses Jahr haben sich unsere beiden Ranger Christian und Jonas wieder besondere Touren und spannende Exkursionen im Naturpark Hirschwald für Sie ausgedacht. So können Sie mit Jonas unter anderem den Wiedehopf und Wendehals im Naturpark Hirschwald entdecken. Mit Christian können Sie eine Kanu-Tour machen oder vielleicht wäre ein Vater-Kind-Wochenende was für Sie? Die Veranstaltungen

Der Naturpark Hirschwald enthält eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Nordbayerns. Am fränkischen Albrand gelegen gehört das Gebiet noch zum Jura. Das Gebiet zeichnet sich durch seine besondere Flora und Fauna aus. Aber woher hat der Naturpark Hirschwald seinen Namen? Die wichtigsten Dinge über den „Hirschwald“ hat Ranger Jonas Nelhiebel am 07. Dezember 2021 den Schülerinnen

  Zur Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit des Naturparks Hirschwald wurde ein gut 5-minütiger Imagefilm erstellt. Das Filmteam von 24p Film aus Regensburg war im Juni 2021 eine Woche im Naturpark mit Kameras und Ausrüstung unterwegs, um die breite Palette der Themen im Naturpark filmisch einzufangen. Christian Simmerl erledigte die Postproduktion mit Schnitt und Musik. Dargestellt werden

Der Kindergarten St. Vitus in Ursensollen liegt im Naturpark Hirschwald. Zusammen mit der Kindergartenleitung, Andrea Kellner, dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Ursensollen, Albert Geitner, der Geschäftsführerin des Naturpark Hirschwald e. V., Isabel Lautenschlager, und Naturpark-Ranger Jonas Nelhiebel wurde gemeinsam die Idee entwickelt, dass der Kindergarten St. Vitus „Naturpark-Kita“ wird. Der dreizügige Kindergarten St. Vitus in Ursensollen

Natura 2000 wird auf neuen Wegen beworben. In der ersten Etappe liefen die Triathleten des ATSV Kallmünz unter dem Motto „Ganz meine Natur“. Die Sportler:innen sind Botschafter des europäischen Naturerbes und sie tragen ihre Eindrücke und ihr Wissen in ihre Netzwerke. Entlang der Laufstrecke wird nicht nur Pflanzen und Tieren Raum gegeben, sondern auch den

Die Wanderausstellung „Naturparke in Bayern“ im Kloster Ensdorf stellt mit eindrucksvollen Bildern die Besonderheiten der Naturparke vor.

Der Wiedehopf (Upupa epops) ist im Prinzip jedem Kind bekannt aus dem Volkslied „Die Vogelhochzeit“, doch gesehen wurde er von den Menschen bei uns in der Oberpfalz schon länger nicht mehr. Wenn, dann nur sporadisch auf dem Durchzug von Anfang April bis Anfang Mai. Dieses Jahr brütete der auffällige Vogel erstmals wieder im Lauterachtal im

  Ensdorf. Eine lange Tabelle mit vielen Daten wird auf dem Laptop von Naturpark-Ranger Jonas Nelhiebel angezeigt. Daten wie „Ausrichtung“, „Lebensraumtyp“ oder „Kastennummer“ sind zu lesen. Auf eine Nummer ist der Ranger besonders stolz und zeigt auf die Tabelle. „In diesem Nistkasten war der erste Bruterfolg sofort am ersten Tag des Monitorings drin! Da war

Dreharbeiten im Naturpark Hirschwald fanden im Juni für einen neuen Image-Film statt.

Der namensgebende Waldkomplex des Hirschwalds weist verschiedene interessante geschichtliche Aspekte auf und ist ein wesentlicher Bestandteil des Naturparks Hirschwald.

Wenn Sie öfter im Naturpark Hirschwald unterwegs sind kennen Sie mit Sicherheit unsere Hörstationen. Zu diesen Stationen haben wir jetzt ein Leporello herausgebracht. Auf der Vorderseite sind die 40 Stationen abgebildet und es steht jeweils eine Telefonnummer dabei.  Wenn Sie diese Nummer wählen können Sie Informationen zur jeweiligen Station erhalten. Auf der Rückseite ist die

Es gibt Neuigkeiten für alle Gartenbesitzer, denn wir vom Naturpark Hirschwald haben eine Gartenbroschüre herausgebracht. In dieser Broschüre „Naturschutz im eigenen Garten“ soll das Thema einer naturnahen Gartengestaltung etwas mehr ins Bewusstsein gerückt werden. Dies wird mit praktischen Handlungsempfehlungen unterstützt. Ebenso werden die verschiedenen Lebensräume im Garten beschrieben, es gibt Tipps zur Gartenpflege und Tiere

Unser erfolgreiches Projekt Waldameisen, das seit dem Frühjahr 2020 läuft, kann erfreulicherweise auch im Jahr 2021 fortgesetzt werden. Markus Raum, zertifizierter Ameisenheger, betreut das Projekt weiter. Bei unserem Projekt werden Nester von bedrohten Waldameisenarten wie Rote Waldameise, Große Wiesenameise, Kahlrückige Waldameise oder Blutrote Raubameise aufgespürt und dann kartiert. Bürger und Bürgerinnen, die im Naturpark Hirschwald

Der etwas nördlich von Ensdorf an der Vils gelegene, gern besuchte Ort Rammertsbrunn hat jetzt wieder eine neue Infotafel erhalten.

Eine Fläche zur Förderung der heimischen Vogelwelt – das war der Wunsch der Gemeinde, die sich nun um einen Nachhaltigkeitspreis bewirbt.

Im Rahmen der Deutschen Waldtage veranschaulichte Naturpark Ranger Christian Rudolf den Schülern der MS Ensdorf mit der Geologie des Naturparks Hirschwald die Grundlage der heimischen Wälder. Bei der Suche nach Feuersteinen, natürlichem Brennmaterial und beim Feuermachen mit Funkeneisen und Handdrill bekamen die Kinder ein Gefühl für die heimischen Waldstandorte und die Probleme mit denen die Förster in Zeiten des Klimawandels zu kämpfen haben, wie auch die zunehmende Feuergefahr.

Top