Noch bis zum 1. Oktober 2017 im Eiszeitmuseum zu sehen: Sonderausstellung – Tiere, die die (Um-)Welt verändern. Montag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr.

Am Freitag, 29.09.2017, 19:30 Uhr (bis ca. 21:30 Uhr) erläutert der Wolfsexperte, Dr. Norman Stier, bei einem Bildvortrag im Naturpark-Haus die Lebensweise der Wölfe. Eintritt frei!

Am Freitag, 15.09.2017, Beginn 14:00, werden Helfer für eine Auspflanzaktion im Röbeler Moor gebraucht! Hier soll mit tatkräftiger Unterstützung ein kleines Blütenmeer im Projekt “BlütenMeer 2020″ der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein entstehen. (Dauer: ca. 2 h, je nach Lust und Laune)

Am Samstag, 09.09.2017 von 14:00 Uhr (bis ca. 16:00 Uhr) erklärt Anja Chistiansen in der Gärtnerei Wilde Kost (Blunk), wie man Saatgut sammelt, seine Reife und Qualität beurteilt und wie man es trocknet und lagert. Anmeldung unter Tel. 04522/749380 erforderlich!

Am Mittwoch, 23. August, 19.45 Uhr, gilt das besondere Augenmerk den „Blumen der Nacht“, die ihre Blüten erst in der Dunkelheit entfalten. Sonja Fuhrmann begleitet Sie durch die Alte Schlossgärtnerei. Anmeldung unter Tel. 04522/749380 erforderlich!

Am Mittwoch, 16. August, 16 Uhr, können Sie ätherische Öle aus dem Garten kennenlernen und konservieren. Eine Führung für Erwachsene mit Kostproben in der Alten Schlossgärtnerei in Plön mit Dipl.-Biologin Dorit Dahmke. Anmeldung unter Tel. 04522/749380 erforderlich!

Am Freitag, 11. August, 20:30 Uhr, und am Samstag, 2. September, 19:45 Uhr, nimmt Katrin Kiel Sie mit zu den Fledermäusen im Plöner Schlosspark.

Am Sonntag, 27. August kann man wieder um 10 Uhr mit dem Geschiebesammler, Lutz Förster, in einer Kiesgrube bei Malente nach Fossilien suchen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich!

Der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. erfüllt mit seinem Aufgabenportfolio alle Voraussetzungen und wurde in das Verzeichnis für Zuweisungen von Geldauflagen aus Strafverfahren aufgenommen.

Besuchen Sie am 02. August zwischen 12 und 16 Uhr einen Einführungsworkshop in die Flintsteinbearbeitung (kostenpflichtig). Eine verbindliche Anmeldung unter 04381/415120 (Eiszeitmuseum) ist erforderlich!