Der Naturpark Holsteinische Schweiz war dieses Jahr neben Messebesuchen gleich auf mehreren Festen und Events vertreten, das Stadtbuchtfest in Plön, die Bad Night in Bad Segeberg und die beiden Walderlebnistage bei Eutin waren ein voller Erfolg!

Der Naturpark Holsteinische Schweiz hat damit begonnen, einen neuen Naturparkplan aufzustellen, der als Leitfaden für die zukünftige Entwicklung des Naturparks dienen wird.

Der Naturpark Holsteinische Schweiz hat sich 2022 wieder an der Qualitätsoffensive der Naturparke beteiligt.

Der Naturpark Holsteinische Schweiz wird Teil der Studie “Regionalökonomische Effekte des Tourismus in Nationalen Naturlandschaften”.

Mara Burkhardt, Naturpädagogin, und Robin Giesler, Ranger, unterstützen seit April die Geschäftstelle des Naturparks Holsteinische Schweiz.

Mit Hilfe der Förderung des Landes konnten die Naturparke in Schleswig-Holstein jeweils einen Ranger oder eine Rangerin einstellen.

An drei Messetagen im April präsentierten sich die sechs Naturparke Schleswig-Holsteins mit ihren Angeboten für Naturerlebnisse in den Holstenhallen.

Ab sofort zeigen wir in regelmäßigen Abständen auf unserem offiziellen instagram-Account, die schönsten Impressionen aus dem Naturpark.

Immer mehr Menschen unterstützen die Gesellschaft nach ihrem Schulabschluss durch freiwillige soziale oder ökologische Dienste, FSJ oder FÖJ genannt. Sie mit Wohnraum zu unterstützen, sollte Ehrensache sein.

Foto: Jalost Studios; Viele tolle Motive entstanden beim ersten Foto-Shooting-Termin im Früherbst mit einer naturbegeisterten Familien in Eutin.

Die sechs Naturparke im Land präsentierten an einem gemeinsamen Stand die zahlreichen Maßnahmen, die sie im Bereich Naturschutz bisher umgesetzt haben.

Foto: Thomas Hinsche. Viel weiter westlich als im Naturpark Holsteinische Schweiz ist sie weltweit nicht zu finden: die Rotbauchunke. In den letzten Jahrzehnten sind ihre Bestände stark zurückgegangen. Ein Poster klärt über die Lebensweise und Schutzmaßnahmen auf.

(Foto: ©aw.fineartfotografie) Der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. möchte Naturerlebnisse gezielt dort anbieten, wo Gruppen vor Ort sind.

Die Gemeinde Rathjensdorf, Mitglied des Naturparks Holsteinische Schweiz e.V., hat gleich mehrere Pläne umgesetzt, die dem Naturschutz und Naturerleben dienen.

Tourismuszentrale und Naturparkverein sind jetzt mit ihren neuen Websites online. Sie präsentieren sich mit einem gemeinsamen Erscheinungsbild.

An zehn Standorten im Naturpark Holsteinische Schweiz kann man sich z.B. per Smartphone über die Vogelarten informieren, die innerhalb der vergangenen zwei Wochen im jeweiligen Gebiet gemeldet worden sind.

Aschberg in Ascheffel, Boxberg bei Aukrug, Bungsberg bei Schönwalde, Hegeberg bei Maasholm, Kieler Berg bei Emkendorf und der Seedorfer Werder im Schaalsee – diese Ausblicke sind bemerkenswert.

Die Umweltbildungsarbeit geht weiter! Sie erreichen die Geschäftsstelle des Naturparks Holsteinische Schweiz e.V. jetzt in der Robert-Schade-Str. 24, 23701 Eutin, und unter den Rufnummern Tel. 04521 7756540, FAX: 04521 8303377

Am Nord-West-Ufer des Suhrer Sees im Naturpark Holsteinische Schweiz wurden die Bedingungen für die dort lebenden Zauneidechsen optimiert.

(Foto: iStock.com/Knyva) Im Naturpark Holsteinische Schweiz liegt das Dichtezentrum des größten europäischen Adlers in Schleswig-Holstein. Ein neues Kalenderposter gibt Auskunft über Lebensweise, Gefährdung und Schutzmaßnahmen.

(Foto: Jalost Studios) An den zahlreichen Führungen und Kursen des Naturparks Holsteinische Schweiz nahmen gut 550 Personen teil.

In einer Gemeinschaftsaktion, an der auch der Naturpark Holsteinische Schweiz beteiligt war, wurde eine Nisthilfe für Fluss-Seeschwalben zu Wasser gelassen.

Um Naturerlebnismöglichkeiten für den Urlaubsgast transparenter zu machen, identifiziert Hanna Struve, neue touristische Fachkraft beim Naturpark Holsteinische Schweiz, vorhandene Angebote, entwickelt sie weiter und bereitet sie für die touristische Vermarktung auf.

Im Spätherbst 2019 wurden mit Unterstützung des Naturparks Holsteinische Schweiz e.V. in einigen Gemeinden des Naturparks mehrjährige Blühflächen angelegt und weitere sollen in diesem Jahr folgen.

Zur Förderung einer umweltgerechten Freizeitnutzung der Schwentine steht jetzt ein umfangreicher Maßnahmenkatalog zur Verfügung, der in der Region erarbeitet wurde.

Top