Der September ist der Monat der Pilze! Genießen Sie Pilze einmal anders, als leckere Pilzbratlinge!

Die Taschen mit dem restlichen Ei einpinseln und im Backofen bei 200 Grad etwa 25 Minuten backen…

Nicht nur die frischen Maitriebe der Fichten, auch die Sommernadeln eignen sich für die Wildpflanzenküche!

Bereits im Juni kann man in feuchten Bachtälern auf Buntsandstein Pfifferlinge finden…

Dieser Peeling kann man sowohl mit Zucker oder mit Salz herstellen. Neigt man zu rissigen Händen, sollte man das Zuckerpeeling bevorzugen. 1 TL Salz oder Zucker 1 TL Olivenöl Salz oder Zucker in die Handfläche geben. Das Öl dazugeben und sanft die Hände mit dem Salzölgemisch verreiben. Mit lauwarmem Wasser abspülen und Hände vorsichtig trocken

Zutaten für 4 Personen: 1000 g Kartoffeln 300 g Zwiebeln 8 Eier Wildkräuter (nach Wahl: z. Bsp. Bärlauch, Waldmeister, Knoblauchrauke, Löwenzahn, Feldthymian, Sauerklee, Wiesenschnittlauch…) 500 ml Olivenöl Salz Zubereitung: Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und mit einem gestrichenen Teelöffel Salz bestreuen. Die Zwiebeln fein hacken. Ca. 250 ml Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und

10 Bärlauchblätter und Schnittlauch waschen, gut trockentupfen und fein hacken…

Diese Salbe eignet sich für alles: Verletzungen, Schürfwunden, Verbrennungen, trockene Haut..

Die im Herbst geernteten Äpfel haben jetzt eine schöne Reife und Süße und eignen sich gut…

Schlehen sind besonders gut zu verarbeiten, wenn sie Frost erlebt haben. Falls es noch nicht so viele kalte Frosttage gab, hilft es, sie in den Gefrierschrank zu legen. So können die Früchte auch später verarbeitet werden. Ca. drei Pfund noch jetzt oder im Herbst geerntete Schlehen waschen und in einem großen Einmachglas (für 5 Liter) mit kochendem

Mit dem Verhältnis 10 Pfund Eicheln = 7 Pfund Eichelmehl

Die Beeren von den Rispen pflücken, waschen und für 24 h einfrieren…

Die Natur bietet wunderbare Speisen an und es ist schön, sie zu nutzen!

Die Kräuter verlesen, ggf. waschen und trocken tupfen, fein wiegen oder hacken; nicht pürieren!

Die Kräuterquiche an einem schönen Sommerabend im Garten mit einem guten Glas Wein gibt ein bisschen Urlaubsgefühl!

Im Mai sprießen nicht nur die Blätter, auch die Maitriebe der Fichten sind gut zu verwenden!

Eigentlich wird die traditionelle grüne Soße mit 7 Kräutern (krauser Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Kree, Pimpinelle) zubereitet….

An sonnigen Böschungen tauchen sie zuerst auf: frische Frühlingskräuter, die zu einem leckeren Pesto verarbeitet werden können.

Der schmackhafte Dip ist blitzschnell zubereitet…

Im Herbst fängt die Jagdsaison wieder an, und in den Forstämtern gibt es leckeres und gesundes Wildfleisch für den Weihnachtsbraten!   Zutaten: Rehfilet Rehrückenfilet ca. 600 g Salz, Pfeffer Butter zum Braten 800 g Kartoffeln 1/2 Zwiebel 2 Eier 3-4 EL Mehl Muskat, Thymianblätter   Walnuss-Sauce 24 geschälte Walnüsse 2 Gewürznelken 1/4 l Wildfond 3

Schlehen sind besonders gut zu verarbeiten, wenn sie Frost erlebt haben. Falls es noch nicht so viele kalte Frosttage gab….

Die Natur bietet wunderbare Speisen an und es ist schön, sie zu nutzen! Wenn es im September ab und zu ein wenig regnet, dann freuen sich die Pize: sie schießen buchstäblich über Nacht aus dem Boden! Pro Person ca. 200 g Pilze (Steinpilze, Maronen, Pfifferlinge, Rotkappen, Kiefernreizker, Birkenpilze…) putzen, wenn sie sehr erdig sind kurz waschen und mit

An warmen Sommertagen ist ein Picknick an einem See oder Teich schön.

Nehmen Sie den Kuchen doch einfach im Glas mit!

Top