Im Sommer 2010 gelang vier Männern die erfolgreiche Befahrung des fünftlängsten Flusses Nordamerikas mit dem Kanu; vom Quellgebiet bei Whitehorse bis zur Mündung in das Be-ringmeer. Für viele Wochen waren Zelt, Kanu und der Fluss der Goldsucher und Abenteurer für die Männer ein Zuhause.

Im 508 ha großen Naturschutzgebiet Obere Nebelseen ist der Neubau eines Aussichts- und Beobachtungsturms, unmittelbar am Ufer des Malkwitzer Sees, geplant.

Die Arbeiten an der neuen Naturschutzstation des Fördervereins Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide e.V. sollen auch in diesem Jahr fortgesetzt werden.

Zu einem Gehölzschnittkurs werden alle Interessenten am 15.03.2014 nach Diestelow eingeladen.

Zwei der stärksten Schwarzerlen (Alnus glutinosa) Deutschlands mit rund 5 m Stammumfang befinden sich im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide. Während die Erle bei Hahnenhorst ausgehend von Karow-Teerofen nach ca. 3 km Fußweg gut erreichbar ist ist die Erle bei Dobbertin flussabwärts in Richtung Dobbiner Plage schon schwerer zu finden.