Anlässlich der Jubiläumsfeier zum 25-jährigen Bestehen wurde der Förderverein des Naturparkes Nossentiner/Schwinzer Heide im Dezember des letzten Jahres mit vielen guten Wünschen, aber auch mit praktischen Geschenken bedacht.

Vom 5.-7. Dezember 2016 fand im Jugendschloss Neu Sammit ein internationaler Workshop im Rahmen des Projektes „Schutz der Dunkelheit der Nacht“ statt.

Im Naturpark und seinem Grenzbereich wurden 44 Streuobstwiesen aufgenommen. Die Erfassungen ist Bestandteil des „Streuobstwiesenprojektes“ des Naturparks, welches als Leitprojekt im Rahmen der Erstellung des Naturparkplanes erarbeitet.

Inzwischen gibt es ca. 450 Informationstafeln in der Naturparkregion. Etliche davon sind über die Jahre von der Sonne ausgebleicht und nicht mehr lesbar und sollen bis zum Sommer 2017 ausgetauscht werden.