Save the Date: 20. September 2020 – Tag des Geotops im Malchower Kreidebezirk. Vormittags 10-12 Uhr Führung zur ehemaligen Kalkgrube Nossentin. Treffpunkt 10 Uhr Parkplatz Nossentin am Gutshaus.

Aufgrund der aktuellen Ausbreitung der Atemwegserkrankung COVID-19 wird diese Veranstaltung abgesagt.

Am Freitag, 8.11., findet um 19 Uhr ein Vortrag von Dr. Michael Danielides über Nordlichter statt. Auch eine Multimedia-Show mit spektakulären Bildern wird gezeigt.

Vortrag von Sebastian Krage über den Neubürger Waschbär, die Probleme mit dem Zusammenleben mit ihm und Lösungsansätze

Am Samstag, 28. September, laden der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide und sein Förderverein 10-16 Uhr zum traditionellen Herbstfest ein. Hier kann in entspannter Atmosphäre bei guter Musik geklönt und geschlemmt werden.

Auch in diesem Jahr präsentieren 8 Fotoschülerinnen der Fotografin Monika Lawrenz ihre neuen Bilder im Naturparkzentrum Karower Meiler. Ausstellungseröffnung am kommenden Freitag, dem 20.9., um 17 Uhr

Anlässlich des Tages des Geotops 2019 veranstaltet der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide am Sonntag, dem 15. September, von 10 bis 12 Uhr eine Exkursion in die ehemalige Tongrube von Neu Schwinz bei Dobbertin.

Am Samstag, 14.9.2019, findet im Naturparkzentrum Karower Meiler eine Veranstaltung zur Vollmond-Beobachtung statt.

Es bringt einfach große Freude, gemeinsam mit Fotofreunden und der eigenen Kamera durch den Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide zu streifen. Am 10. August steht eine 6-stündige Fototour auf dem Programm.

Steinzeit-Kinderfest im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide mit Modelleisenbahn-Ausstellung Am Samstag, dem 29.06.2019, verwandelt sich das Naturparkzentrum Karower Meiler in ein Steinzeitdorf. Klein und Groß können sich in verschiedenen Steinzeit-Techniken versuchen: So kann in einer steinzeitlichen Trogmühle Mehl gemahlen und anschließend als Knüppelkuchen verarbeitet werden, Pfeil und Bogen gebaut werden, die Kinder können sich in Höhlenmalerei versuchen,

Gerade in Mecklenburg-Vorpommern gibt es ursprüngliche Schönheiten in der Natur, die sonst nur noch schwer zu finden sind. Die Linien und Formen der Landschaft mit ihren alten Eichen, stillen Wäldern und klaren Seen sind außergewöhnliche Fotomotive. Ausdrucksstarke Motive zu finden und sie dann ins richtige Licht zu setzen, sind die Voraussetzungen für interessante und berührende

Veredelung kann auf viele verschiedene Arten geschehen. In diesem Kurs lernen wir, mit der Methode der Kopulation auf bereits gepflanzte Bäume Edelreiser verschiedener Sorten zu veredeln.

Neuseeland per Rad – 8.000 km durch das Land der großen weißen Wolke Ein heißer Nachmittag auf dem Highway No.3 irgendwo im nirgendwo zwischen New Plymouth und Whanganui auf der Nordinsel, es ist der 25. Dezember 2012. Nur alle paar Minuten fährt an diesem Nachmittag ein Auto an mir vorbei, ich genieße die Ruhe und

Wooster Teerofen, ein kleines Dorf inmitten des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide, gehört zu den dunkelsten Orten in M-V. Die geringe Lichtverschmutzung ist ein Grund dafür, dass man hier den Nachthimmel wunderbar beobachten kann – natürlich klares Wetter vorausgesetzt. Am Samstag, 9.3.2019, bietet der Naturpark dazu eine Führung: auf der Füllwiese bei Wooster Teerofen wird ein Teleskop

Steinkreise, exakt astronomisch ausgerichtete Bauwerke aus der Steinzeit, Orte, an denen man Kraft tanken kann … viele solcher Objekte geben uns heute noch Rätsel auf. Das Thema „Kraftorte“ wird gern als „esoterisch“ belächelt. Antje Zimprich näherte sich dieser Thematik aus Sicht der Archäologie. Die langjährige Grabungstechnikerin der Römisch-Germanischen-Kommission des Deutschen Archäologischen Institutes präsentiert in einem

Am Donnerstag, 14.2.2019, findet im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide die sogenannte “Schietwetter”-Wanderung statt. Diesmal geht es mit dem Naturpark-Ranger durch das Mildenitz-Durchbruchstal. Dieses eindrucksvolle, fast mittelgebirgig anmutende Tal ist zum Ende der letzten Eiszeit entstanden, als das Wasser des Eisstausees von Dobbin-Kläden sich mit Macht seinen Weg nach Nordwesten bahnte. Das Mildenitz-Durchbruchstal ist zu jeder Jahreszeit

Der Förderverein des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide informiert:   Liebe Freunde der Nossentiner/Schwinzer Heide, das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu und wir sind schon dabei, Pläne für unsere Aktivitäten im neuen Jahr zu schmieden. Als erstes möchten wir uns wieder der Paradieskoppel bei Dobbertin widmen. Die mit dichtem “Gestrüpp” zugewachsende Wachholderheide wurde in den

Am Samstag, dem 29. September, laden der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide und sein Förderverein 10-16 Uhr wieder zum traditionellen Herbstfest ein. Hier kann in entspannter Atmosphäre geklönt und geschlemmt werden.

Rund um den Tag des Geotops kann man deutschlandweit Geotope wie Steinbrüche, Felsen oder Findlinge, Aufschlüsse, Höhlen und viele andere geologisch interessante Ziele mit Fachleuten erkunden. An diesem Tag kann man erleben und „begreifen”, wie unsere Erde und ihre Rohstoffe entstanden sind und auf welchem Fundament unsere Landschaft entstand. Am 16.09.2018 um 10.00 Uhr startet

Am 20./21. April findet in unserem Naturpark in Wooster Teerofen der Workshop zum Thema Astrofotografie statt. Hier finden Sie die detaillierten Informationen.

Top