Die Zeitspanne von 2011 bis 2020 wurde von den Vereinten Nationen zur Dekade der biologischen Vielfalt erklärt. Ziel ist es, auf die besondere Verantwortung der Menschen für die Natur hinzuweisen.

Eröffnung im Herzoglichen Weinberg in Freyburg (Unstrut) – Ausschank von Jungweinen, Veranstaltung mit Musik, spezielle Angebote für Kinder, Kaffee und Kuchen, Weinhäppchen und Deftiges vom Grill. An diesem Tag finden keine öffentlichen Führungen statt.

Zu einer dreistündigen Floristischen Führung in das Naturschutzgebiet “Tote Täler” (Orchideenführung) lädt der Geo-Naturpark “Saale-Unstrut-Triasland” am Samstag, den 02.05.15 herzlich ein.

Zu einer Frühlingswanderung um die Haynsburg lädt der Geo-Naturpark “Saale-Unstrut-Triasland” am Samstag, den 03.05.15 unter Leitung von Gästeführer Harald Menz herzlich ein. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr die Gemeinde Wetterzeube OT Haynsburg der Burginnenhof der Haynsburg.

Trockenlebensräume sind charakteristisch für den Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland, doch durch fehlende Nutzung bedroht. Diese Wanderung thematisiert diese besonderen Lebensräume, deren Bewohner sowie Schutz und Nutzung. Die Tour führt teils entlang des Geopfads um Zscheiplitz mit einem der besten Ausblicke auf das Unstruttal – und das zum Sonnenuntergang

Am Sonntag, 10. Mai 2015 können Sie zwischen 11.00 – 17.00 Uhr an der Arche Nebra Schmuckperlen unter Anleitung herstellen.

Familien mit Kindern die Vielfalt trockener Lebensräume näher bringen: Gemeinsam entdecken wir Pflanzen und Tiere dieser besonderen Lebensräume an Saale und Unstrut. Es gibt kleine Aufgaben und Spiele sowie Zeit für ein Picknick. Bringen Sie sich etwas zum Picknicken mit.

Zu einer dreistündigen Floristischen Führung (Orchideenwanderung) in das Naturschutzgebiet “Forst Bibra” lädt der Geo-Naturpark “Saale-Unstrut-Triasland” am Mittwoch, den 13.05.15 herzlich ein.

Die Ausstellung des BUND Regionalverband Halle-Saalekreis über Wildkatzen, deren Lebensweise, sowie Gefährdung und Schutzziele ist seit Mitte April im Weißenfelser Heimat- und Naturgarten zu sehen.

Lange haben wir daraufhin gefiebert – nun liegt ein abwechslungs- und erlebnisreicher zweiter Welterbe-Wandertag hinter uns. Dank zahlreicher Helfer wurden zwölf Wanderungen und Radtouren runs um Naumburg angeboten. Ein Rückblick in Bildern. Naturpark-Mitarbeiter Matthias Henniger führte zu „Des Bischofs Schöne Burg“. Die Schönburg liegt im Welterbe-Antragsgebiet. Eine Radtour rund um den Rödel führte Herr Mänicke,

Im Unstruttal finden wir häufig den Muschelkalk, der die Landschaft prägt und den die Menschen seit Jahrhunderten nutzen.

Am 21. Mai soll EU-weit das Natura-2000-Netzwerk mit seinen wertvollsten Naturgebieten der EU bekannt gemacht werden. Europäerinnen und Europäer können erfahren, wo sich Natur und Mensch gemeinsam entwickeln.

Herr Trenz mit seinem Umweltmobil macht auch dieses Jahr wieder halt im Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland.