Schlafende Mäuse weckt man nicht – entsprechend vorsichtig gingen letzte Woche Fachleute und ihre UnterstützerInnen bei der Zählung von überwinternden Tieren in Stollen und Kellern zwischen Wendelstein und Querfurt vor.

Der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland e.V. lädt am Sonntag, den 29.04.18 um 13.00 Uhr zu einer Führung rund um Haynsburg ein. Während der Führung erfahren die Teilnehmer Wissenswertes aus Geschichte und Gegenwart. Treffpunkt der 3-stündigen Wanderung ist um 13.00 Uhr der Innenhof der Haynsburg.

Ab Schulpforte geht es zu den Köppelberg, eine der ältesten Weinlagen, zum Kösener Galgenberg. Von dort erfolgt der Aufstieg zur Hochfläche nach Flemmingen, einer einst flämischen Kolonie, zur Kirche St. Lucia, welche seit 2017 auch Standort der Straße der Romanik ist. Die Wanderung führt weiter zum Bismarckturm, dann hinab über die Grotte, zurück nach Schulpforte.

Der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland e.V. lädt unter Leitung von Dr. Matthias Henniger zu einer Wanderung vom und zum Herzoglichen Weinberg in Freyburg (Unstrut) über die mittelalterliche Neuenburg zu den Resten der barocken Jagdanlage Klein-Friedenthal, zurück via Edelacker, Schlifterweinberg und St. Marien herzlich ein.

Dieser Welterbe-Wandertag ist ein besonderer. Der Förderverein Welterbe, die Vereinigten Domstifter und weitere Akteure laden herzlich ein.

Zehn geführte, kostenlose Rad- und Wandertouren durch Naumburg und die einmalige Kulturlandschaft an Saale und Unstrut werden geboten. Diesmal stehen die zahlreichen ehemaligen mittelalterlichen Klöster der Region im Mittelpunkt. Sieben Touren starten am Naumburger Dom; drei Touren am Kloster Memleben.

Zu einer Führung durch das Agatal lädt der Geo- Naturpark “Saale-Unstrut-Triasland” e.V. am Sonntag, den 8.04.18 unter Leitung von Gästeführerin Elisabeth Sparmann herzlich ein. Treffpunkt der dreistündigen Wanderung ist um 14.00 Uhr die Gemeinde Wetterzeube an der Schneidemühle (ehem. Genesungsheim).

Der Geo-Naturpark “Saale-Unstrut-Triasland” lädt am Samstag, den 07.04.18 zu einer Wanderung durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Informationen zur Erdgeschichte herzlich ein. Charakteristisch für den Nebraer Buntsandstein ist die Vielfalt an Farben und Formen.