Die Naturpark-Kochschule des Naturparks Südschwarzwald geht erstmals auf Tour de Ländle und schaut mit ihrem mobilen Ernährungsbus auch im Schwäbisch-Fränkischen Wald vorbei!

Die Seemühle in Unterweissach blickt auf eine lange, ehrwürdige Geschichte zurück und ist heute noch in Betrieb!

Um das Wandern in der Region attraktiver zu gestalten, wurde für die 48 Mitgliedskommunen des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald ein einheitliches Wanderleitsystem konzipiert.

Die typische namensgebende Schwarzweißmusterung macht den Schachbrettfalter unverwechselbar.

Ihre Heimat, den Schwäbisch-Fränkischen Wald, hatte sie schon häufig vor der Linse. In Fotoexkursionen möchte sie seine Schönheit auch an andere Menschen vermitteln.

Das gab es bisher noch nie – die Rotbuche erhält die Auszeichnung als „Baum des Jahres“ bereits zum zweiten Mal. Wir wollen Ihnen die Preisträgerin vorstellen.

Etwa 40 % der Naturparkfläche des Schwäbisch-Fränkischen Waldes sind als Schutzgebiete nach Naturschutz- und Landeswaldgesetz ausgewiesen!

Seit Generationen hegen und pflegen die Winzer vom Weinsberger Tal dieses Stück Heimat und bilden damit die Grundlage für erstklassige Weine.

An insgesamt 50 Wochenenden im Jahr und an allen Feiertagen gewährleisten Ehrenamtliche die Öffnungszeiten des Naturparkzentrums in Murrhardt.

Das Eins + Alles ist ein Erfahrungsfeld der Sinne. Es wird als Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) betrieben und bietet zugleich ein Erlebnis für die gesamte Familie.

Frische und Qualität direkt vom Erzeuger!

Linden zählen zu den imposantesten Laubbäumen und ihre weißlichen Blüten ziehen nicht nur Bienen an. Auch in der Naturheilkunde werden der Linde verschiedene Heilwirkungen zugeschrieben.

Auf der Erde gibt es über 30.000 Wildbienenarten!

Die Naturparkführer und Naturparkführerinnen als Bildungsbotschafter:innen des Naturparks!

Der einzige tauchende und schwimmende heimische Singvogel – die Wasseramsel.

Zum 1. April 2021 verabschieden wir unseren Geschäftsführer und Wegbegleiter Bernhard Drixler nach 26 Jahren erfolgreicher Naturparkarbeit.

Die solawi steht für gesunde, frische, regionale Nahrungsmittel und die Pflege und den Erhalt der Natur- und Kulturlandschaft.

Der Naturpark verabschiedet die langjährige Mitarbeiterin, Impulsgeberin und spätere Wegbegleiterin Andrea Bofinger

Naturparkführer-Vorsitzenden Sabine Reiss und Karl Diemer im Interview

Verordnungen der Naturpark-Erweiterung Ende September in Kraft getreten

Seit 4000 Jahren Bestandteil unserer Kultur: der schwarzblaue Ölkäfer

Fett und Zucker – die besondere Diät der Schenkelbienen

Dürfen wir vorstellen? Der Landkreis Heilbronn!

Top