Am Anfang steht in der Regel ein Problem, welches es zu lösen gilt. Diesmal standen einfache menschliche Bedürfnisse im Zusammenhang mit den steigenden Fahrgastzahlen der Flößer auf Uecker und Randow im Mittelpunkt. Denn eine landschaftlich reizvolle Floßfahrt kann mitunter bis zu 3 Stunden dauern. In dieser Zeit muss natürlich keiner der Gäste verhungern oder verdursten. Je nach Wunsch werden entsprechende Angebote durch die Flößer gemacht. Soweit, so gut. Was aber wenn nun das eine oder andere Getränk seinen Tribut fordert ? Einfach ran ans Ufer und laufen lassen ?