Wer oder was sind Föj-ler und wofür sind die im Einsatz? Fragen über Fragen, aber keine Angst, auf diese Fragen gibt es gleich die passenden Antworten.

Föj-ler haben bei weitem nichts mit der Jugendorganistation der ehemaligen DDR zu tun. FÖJ steht als Abkürzung für freiwilliges ökologisches Jahr. Im freiwilligen öklogischen Jahr wird jungen Menschen zwischen 16 und 27 Jahren die Möglichkeit gegeben sich praktisch für unsere Umwelt einzusetzen. Gleichzeitig erhalten sie damit auch Einblicke in die ökologischen und umweltpolitischen Zusammenhänge.

Natur hält sich bekanntlich an keine Grenzen. So endet der Naturraum auch im Naturpark „Am Stettiner Haff“ nicht an der Grenze zur Republik Polen. Seit Jahren pflegen daher die beiden Naturparke „Insel Usedom“ und „Am Stettiner Haff“ guten fachliche Kontakte zu den Naturschutzbehörden im benachbarten Polen.