Wohlfühlen, die Seele einmal baumeln lassen, entspannen in der kalten Jahreszeit – das ist im Heide Spa in Bad Düben möglich. Am Freitag, dem 8. November, lädt die Badelandschaft von 22 bis 24 Uhr alle Romantiker und die, die es werden wollen, wieder zum Schwimmen bei Kerzenschein ein. Hunderte Kerzen tauchen das Bad in ein

Das Netzwerk „Naturgesund“ im Naturpark Dübener Heide veranstaltet am 9. November in der Zeit von 10 bis 17 Uhr den vierten Naturheilkundetag im Bürgerhaus in Eilenburg. Schwerpunktmäßig geht es diesmal um Diabetes, Rheuma, Gicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen und mit welchen natürlichen Mitteln man körperliche und geistige Gesundheitsvorsorge betreiben kann. Bei freiem Eintritt können sich Besucher an

Kartoffel-Gemüse-Salat – Rezept für 4 Personen Zutaten: > ca. 10 mittelgroße Kartoffeln > 1 Becher saure Sahne > 1/2 Becher Crème fraîche > 1 TL Senf > 2 EL natives Öl > 3 EL Balsamico-Essig (hell) > 1 TL Salz > Pfeffer > Frische Kräuter (z.B. Petersilie, Liebstöckel, Sellerielaub, Pimpinelle) > 1 kleine Möhre >

Im Oktober 2012 ist das Naturparkhaus der Dübener Heide in Bad Düben eröffnet worden. Seit dieser Zeit haben 9300 Gäste die multimediale Dauerausstellung über den Naturraum Dübener Heide einschließlich der Touristen-Information, die von der Stadt Bad Düben betrieben wird, und kulturellen Veranstaltungen (etwa 100, darunter Sonderausstellungen, Vorträge, Workshops und Beratungen) besucht. „Durch das breite Spektrum

Gäste in der Dübener Heide – so lautet das Motto einer Wildtier-Woche, die vom 10. bis 17. November im Naturpark Dübener Heide stattfindet. Es ist die mittlerweile fünfte Auflage, zu der die Naturparkführer der Region unter dem Dach des Vereins Dübener Heide einladen, wie Organisatorin Birgit Rabe gestern mitteilte. „Der November, eher der triste und

Das Regionalmanagement der Dübener Heide wird sich im November intensiv mit dem Thema Abwanderung junger Leute beschäftigen. „Seit 1990 gehen die Bevölkerungszahlen in der Dübener Heide zurück. Besonders junge Menschen zieht es in die Großstädte“, sagt Regionalmanager Josef Bühler. Doch es gebe Beispiele in Deutschland, die zeigten, wie diesem Trend begegnet werden könne. Die Gemeinde