Ortschronistinnen und Ortschronisten wollen die Historie der Dübener Heide erlebbar machen.

Die Regionalentwicklung ist ein wichtiges Handlungsfeld in der Naturparkarbeit. In der neuen LES werden die Förderschwerpunkte für die Jahre 2023-2027 festgelegt.

Manches funktioniert nur ganzheitlich und gemeinsam. Was sich gerade beim Marketing und Verkehrskonzept für die Dübener Heide tut, lesen Sie im Beitrag.

SchülerInnen der Förderschule Karl Neumann setzten sich spielerisch mit dem Thema Wolf auseinander.

Mit Spaß für den Naturschutz engagieren – dafür steht RegioCrowd. Coole Engagementaktionen gibt es ab sofort auch in Sachsen-Anhalt.

Pavillon, Rundbank und Schutzhütte sorgen für mehr Behaglichkeit am beliebten Schnaditzer Generationentreffpunkt.

Die Grundschule in Doberschütz war die erste Naturpark-Schule im Freistaat Sachsen und verteidigte nun ihren Titel.

In der Gemeinde Muldestausee entsteht gerade eine neue Freizeitanlage für ALLE.

Letzter Projektaufruf der aktuellen Förderphase umfasst Tourismus, Unternehmensförderung, Dorfentwicklung, privates Wohnen und bürgerschaftliches Engagement.

Auf der Suche nach einer originellen Geschenkidee? Wir haben da was für Sie…

Sachsens Umweltminister Günther nahm den HeideWald unter die Lupe und probierte regionale Wildspezialitäten.

Lokale Aktionsgruppe empfiehlt Förderprojekte, Anträge sind eingereicht.

Gesucht werden innovative Produktideen mit regionalem Bezug aus den Bereichen Lebensmittel, Gesundheit und Kunst.

Was hinter dem ESF-Projekt “Spindestuben Dübener Heide” steckt, erfahren Sie im aktuellen Clip.

In der Dübener Heide sollen neue Engagementformate entstehen, die Freiwilligenarbeit mit Crowdfunding-Mechanismen kombinieren.

Dörthe Winter und Karl Winter-Brummer arbeiten gemeinsam an der Entwicklung und Umsetzung von BNE-tauglichen Praxisangeboten im sachsen-anhaltinischen Teil der Dübener Heide.

Der Verein Dübener Heide e.V. würdigt langjähriges ehrenamtliches Engagement von Biberrevierbetreuerin Renate Klausnitzer.

Der Verein Dübener Heide e.V. ist Träger des Projektes „Dübener Heide – Heimat erforschen und gemeinsam erleben” im sachsen-anhaltischen Teil der Dübener Heide.

Die Mitmachaktion möchte sachsenweit auf den Mehrwert von Baumriesen aufmerksam machen, diese besser schützen und vielleicht auch den einen oder andern Veteranen unter den Bäumen neu entdecken.

Aus ihrem ökologisch angebauten Mohn- und Leindotter entstehen hochwertige Bio-Öle

Projekte können bis zum 17. September 2021 beim Regionalmanagement Dübener Heide eingereicht werden.

Erfahren Sie mehr über Wolf, Mensch und Herdenschutz in der Dübener Heide.

Top