An drei Grundschulen richtete der Berlin-Brandenburger Naturpark Barnim vom 20. bis 22. November 2017 Projekttage zum Thema Klimaschutz und Energiesparen aus.

Die Gewinner des ViO Votings stehen fest – und der Naturpark Barnim mit dem Projekt “Waldweide am Stadtrand” ist dabei.

Am Freitag den 10. November 2017 wurde das ZENAPA-Projekt offiziell vorgestellt.

Mit großem Erfolg führen wir unseren Wettbewerb nun schon im 19. Jahr durch, bei dem sich Kinder ein ganzes Jahr mit typischen Lebensräumen im Naturpark Barnim beschäftigen können.

Die Jurry des Naturparkkuratoriums würdigte mit der diesjährigen Preisvergabe die Rettung der zum Abriss freigegebenen alten Trafostation als Fledermausquartier.

…die eines von bundesweit 16 ausgesuchten Naturschutzprojekten ist und gewinnen Sie mit Ihrer Stimmabgabe eine Reise.

…Beitrag des Hebewerk e. V. Eberswalde zur nachhaltigen Entwicklung des Naturpark Barnim

… Beitrag der Gemeinde Glienicke/Nordbahn und der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg zur nachhaltigen Entwicklung des Naturpark Barnim

…hat unter der Leitung von Klimawandelmanager Peter Zacharis begonnen.

…Beitrag der Bürgerstiftung Barnim Uckermark zur nachhaltigen Entwicklung des Naturpark Barnim.

… Beitrag der Gemeinde Wandlitz zur nachhaltigen Entwicklung des Naturpark Barnim

Feste feiern: Naturpark- & Erntefest 2017 – Kultur zwischen Saatgut und alten Traktoren Erstmals werden das alljährliche Naturparkfest und das Erntefest zusammen gefeiert. Nach langer Reise durch den Naturpark Barnim kehrt das beliebte Naturparkfest in den heimatlichen Hafen zurück und gastiert auf dem Gelände des neuen Besucherzentrums BARNIM PANORAMA in Wandlitz. Dort fand seit 2014

Am 17.6.2017 trafen sich 45 Mitglieder und Freunde der Fördergesellschaft Albrecht Daniel Thaer e.V. in Wandlitz zu ihrer Jahrestagung und Mitgliederversammlung.

Mit einer Fachtagung deutscher Bienenspezialisten wurde die neue Wanderausstellung „Stadt- Land – Biene“ am 12. Mai auf der IGA in Berlin Marzahn eröffnet.

Der Berliner Umwelt- und Klimaschutzstaatssekretär Stefan Tidow und Dr. Frank Reichel, Abteilungsleiter im Brandenburger Umweltministerium, eröffneten am 21. April im StadtGut Blankenfelde ein neues Infotool für Besucher des Naturparks Barnim.

Am 25. Januar 2017 fand auf Einladung des Naturpark Barnim die erste Arbeitsrunde des EU-LIFE-Projekts “ZENAPA” ((Zero Emission Nature Protection Areas)  mit Vertretern des IfaS Institutes (Institut für angewandtes Stoffstrommanagement), der Gemeinde Panketal, dem Amt Biesenthal Barnim sowie den Bezirksämtern von Berlin Pankow und Reinickendorf im BARNIM PANORAMA statt. Das IfaS Institut informierte über die

Biotopeinrichtende Maßnahmen zum Erhalt ökologisch wertvoller Offenlandbiotope der FFH- Lebensraumtypen 2320 und 4030 auf dem Gebiet der „Schönower Heide“   In einem durch ELER gefördertem Projekt  widmet sich der Naturpark Barnim von 2017 bis 2019 dem Erhalt der europaweit stark gefährdeten Heiden.   Trockene europäische Heiden und Dünen mit offenen Grasflächen mit Silbergras und Straußgras

Erstmals lobt der Naturpark Barnim in diesem Jahr einen Wettbewerb um das Naturparkprojekt des Jahres aus.

Neue Akzente will Naturpark-Chef Peter Gärtner in diesem Jahr setzen, beispielsweise im Rahmen einer Ausstellung über Bienen in Stadt und Land oder beim Wettbewerb der Naturparkgemeinden.

Dirk Krone, der gebürtige Sachse, wuchs in Eberswalde auf und fand dort schon früh zur Natur. Als neuer Gebietsleiter der Naturwacht im Naturpark Barnim obliegt ihm nun die Arbeitsorganisation der Naturwacht im Naturpark.

Zum Ende des Jahres 2016 trat der langjährige Leiter der Naturwacht im Naturpark Barnim, Uwe Lecoutré seinen wohlverdienten Ruhestand an.