Eberswalde ist eine Stadt der Nachhaltigkeit. Dies verdeutlicht nicht nur der Slogan der Stadt oder der Fairtrade-Titel, sondern auch der 3. Evaluierungsbericht zum Umsetzungsstand des Eberswalder Klimaschutzkonzeptes.

Mit der Bekanntgabe der ersten beiden Naturpark-Botschafter werden im Naturpark Barnim neue Wege beschritten. Antonia Gerke und Reinhard Manger werben mit ihrer Tätigkeit für die Idee des Naturparks.

Am 02.07.2018 kamen neben Lehrerinnen und Lehrern auch Teamerinnen und Teamer von Brandenburger Pfadfindergruppen sowie Mitglieder der Rotarier Bernau zum „Spielen“ in den Naturpark Barnim.

Seit kurzem herrscht rund um den Turm der evangelischen Kirche im Dorfkern Wandlitz rege Geschäftigkeit! Immer wieder fliegen Dohlen zum Füttern der Jungen die Brutplätze im Kirchturm an.

Die Jurry des Naturparkkuratoriums würdigte mit der diesjährigen Preisvergabe die Rettung der zum Abriss freigegebenen alten Trafostation als Fledermausquartier.

…Beitrag der Bürgerstiftung Barnim Uckermark zur nachhaltigen Entwicklung des Naturpark Barnim.

… Beitrag der Gemeinde Wandlitz zur nachhaltigen Entwicklung des Naturpark Barnim

Der Berliner Umwelt- und Klimaschutzstaatssekretär Stefan Tidow und Dr. Frank Reichel, Abteilungsleiter im Brandenburger Umweltministerium, eröffneten am 21. April im StadtGut Blankenfelde ein neues Infotool für Besucher des Naturparks Barnim.

Der Japanische Staudenknöterich breitet sich aus und verdrängt und unterdrückt einheimische Arten. Mit freiwilligen Helfern ging es ihm an den Kragen.

Ranger Dirk Krone von der Naturwacht im Naturpark Barnim traf sich am 28. Mai mit Juniorrangern sowie einigen engagierten Naturschützern aus der Region zu einer Aufräumaktion an den Schönerlinder Teichen.