Kaninchenbraten a la Gasthof Garküche

braten2 300x211 Kaninchenbraten a la Gasthof Garküche

Kaninchenbraten mit gebratenen Klößen, BA Hermann Schmidt

Zu den bekannten Thüringer Klößen schmecken Fleisch- und Wildgerichte am besten. Ein Rezept, wie man hierzulande einen Kaninchenbraten zubereitet, finden Sie hier:

Zutaten:
4 Stück vom Rücken oder der Keule, ca. 330 g pro Portion
(das ganze Kaninchen sollte nicht mehr als 2.200 g Gewicht haben, größere Tiere setzen zu viel Fett an, bei kleineren Tieren wird das Fleisch zu trocken),
1 Liter Buttermilch
4 Esslöffel Pflanzenöl
3 Lorbeerblätter
10 Pimentkörner
2 Zwiebeln
Salz, Zucker

Die Kaninchenteile abwaschen und in Buttermilch einlegen. Pimentkörner, Lorbeerblätter, die geviertelten Zwiebeln zugeben und 4 Tage mit einem Tuch abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Nach 2 Tagen nochmals vermischen. Nach den 4 Tagen die Kaninchenteile aus der Buttermilch nehmen, gut abtropfen lassen, leicht salzen und in einer Kasserolle ohne Deckel in heißes Pflanzenöl geben. Zirka 30 min. gut anbraten, nach 20 min. die geviertelten Zwiebeln zugeben. Von Zeit zu Zeit die Kaninchenteile in der Kasserolle wenden, wenn nötig mit ganz wenig Buttermilch ablöschen, damit sie von allen Seiten eine schöne Farbe bekommen und ein Bratenfond entsteht. Dann mit der restlichen Buttermilch aufgießen und noch zirka 45 min. zugedeckt köcheln lassen. Der Braten ist gar, wenn sich das Fleisch vom Knochen problemlos lösen lässt, aber serviert werden sollte mit Knochen. Danach die Fleischteile herausnehmen und warm stellen. Den Bratenfond gut aufrühren und durch ein Sieb gießen, die Partikel von der geronnenen Buttermilch müssen aber mit durch das Sieb gedrückt werden, deshalb darf das Sieb nicht zu feinmaschig sein. Der Fond wird mit eingerührtem Mehl nach Belieben angedickt. Abgeschmeckt wird nur mit Salz und einer Prise Zucker. Serviert wird auf gut vorgewärmten Tellern, weil das Lösen des Fleisches von den Knochen doch etwas mehr Zeit beansprucht.

Als Beilage empfehlen wir gebratene Kloßscheiben (2 Thüringer Klöße pro Portion), diese werden halbiert oder gedrittelt (in Scheiben) und in der Pfanne mit Butter goldbraun gebraten. Dazu Apfelrotkohl oder Champignons reichen, auch ein frischer Salat rundet das Gericht ab.

braten31 300x200 Kaninchenbraten a la Gasthof Garküche

Ansicht Gasthof Garküche in Leutenberg, BA Hermann Schmidt

Guten Appetit
wünscht Hermann Schmidt
Gasthof Garküche in Leutenberg
www.garkueche.de

 

Ein Beitrag von Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale

Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale

Wurzbacher Straße 16
07338 Leutenberg

Telefon

  • (+49) 0361/573925090

Faxnummer

  • (+49) 0361/573925099

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>