„Einfach rausgehen“ – Lehrkräfte-Fortbildung erfolgreich durchgeführt

„Einfach rausgehen“ – die dreiteilige digitale Fortbildungsreihe, die der Naturpark Sauerland Rothaargebirge gemeinsam mit der Natur- und Umweltschutzakademie organisiert und durchgeführt hat, ist kurz vor den Sommerferien zu Ende gegangen und war ein voller Erfolg!

Das Lernen in und mit der Natur ist wichtig für die Entwicklung von Kindern und trägt zum Gelingen einer nachhaltigen Entwicklung bei. Die Beiträge und Praxisbeispiele der Referent*innen aus Schule und außerschulischer Umweltbildung haben dies eindrücklich gezeigt und den Teilnehmenden der sehr schnell ausgebuchten Veranstaltung praxisnahe Tipps und Tricks gegeben: wie sich mit Stöckern von Mathe über Musik, Sport und Kunst bis zum Fach Deutsch der gesamte Fächerkanon unterrichten lässt, wie das regelmäßige festverankerte Rausgehen zum Unterrichten und ein Naturtagebuch den Lernerfolg der Kinder nachhaltig steigern kann, wie ein Wiesen-Projekttag trotz Corona-Pandemie, Kontaktbeschränkungen und Distanz-Unterricht umgesetzt werden kann und wie mit wenig finanziellen Mitteln aber tatkräftiger ehrenamtlicher Unterstützung eines gesamten Dorfes ein Waldklassenzimmer errichtet werden kann.

Die unterschiedlichen Herangehensweisen und zahlreichen Praxistipps haben die Teilnehmenden motiviert und inspiriert. Auf einem Padlet sammeln sie Ideen und tauschen sich über ihre Erfahrungen beim „Einfach Rausgehen“ aus. Vielleicht auch gerade wegen der Corona-Pandemie rückt das Draußen Unterrichten wieder mehr in den Fokus. Eine Lehrerin berichtet, dass sich im Kollegium abgesprochen wird, wer wann in welche Ecke des nahgelegenen Waldes mit seiner Klasse geht. An einer anderen Schule wird der Rest des Kollegiums mit Hilfe von einer Materialsammlung im Lehrerzimmer und einem schuleigenen Padlet informiert, welche Möglichkeiten es zum Draußen-Unterrichten gibt.

NUA Innen „Einfach rausgehen“ – Lehrkräfte Fortbildung erfolgreich durchgeführt

Das Lernen in und mit der Natur ist wichtig für die Entwicklung von Kindern und trägt zum Gelingen einer nachhaltigen Entwicklung bei (Foto: Naturpark Sauerland Rothaargebirge e.V.)

Nach den Sommerferien wiederholen wir deshalb die digitale Veranstaltungsreihe. Wir wollen noch mehr Schulen zum Draußen Unterrichten motivieren und ihnen auch das nötige Rüstzeug dafür an die Hand geben. Die Veranstaltung wird wieder digital an drei Nachmittagsterminen stattfinden. Als Referent*innen dabei sind

  • Stiftung SILVIVA aus der Schweiz mit ihrer naturbezogenen Umweltbildung und ihrem Projekt „Draußen unterrichten“
  • Landschaftsabenteuer aus Lüneburg stellen ihre Arbeit mit Draußen-Schulen vor
  • Hubertus Melcher, Waldpädagoge und Leiter des Jugendwaldheims Gillerberg von Wald und Holz NRW in Hilchenbach
  • Gertrud Hein gibt Tipps und Tricks zu den Sicherheitsaspekten des Draußen-Unterrichtens
  • Landschaftsarchitektin Martina Hoff zeigt auf, wie auch das Schulgelände unmittelbar zum Lernen über die Natur genutzt werden kann.

Ebenso sind wieder drei Schulen vertreten, die ihr „Rausgehen“ exemplarisch vorstellen. Neben der Naturpark-Schule St. Johannes aus Balve aus unserem Naturpark, die berichten wird, wie eine naturnahe Umgestaltung des Schulgeländes gelungen ist, wird u.a. auch eine Naturpark-Schule aus dem Naturpark Rheinland über ihr Bienenprojekt berichten.

Die Termine sind:

Donnerstag, 26. August 2021 | Donnerstag, 09. September 2021 | Dienstag, 16. November 2021

Jeweils von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr.

Weitere Informationen unter der Veranstaltungsnummer 380-21 finden Sie hier:

Anmeldungen zur Veranstaltung sind ab sofort online möglich!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>