Mountainbiker treten jetzt legal ins Pedal

Nach intensiver Planungsarbeit ist das neue Besucherleitsystem für den Naturpark Schönbuch nahezu installiert. Die wesentlichste Neuerung ist ein attraktives Angebot für Mountainbiker.

„Wir haben die Bedürfnisse der Mountainbiker bei der Neukonzeption einer Besucherlenkung im Naturpark Schönbuch berücksichtigt,“ stellt Naturpark-Vorsitzende Dr. Anja Peck klar. „Seit Jahren schon hat sich der Trend, mit dem Bike sportlich und möglichst im unwegsamen Gelände im Wald unterwegs zu sein, auch im Schönbuch etabliert und sich immer weiterentwickelt.“ Gleichzeitig ist der Schönbuch wertvoller Rückzugsraum für viele teilweise geschützte Tier-und Pflanzenarten. Auch dem größten einheimischen Waldtier, dem Rothirsch, der sehr sensibel auf Störungen reagiert, bietet der Naturpark Lebensraum. Wie also alles unter einen Hut bringen? Landkreisübergreifend begannen vielseitige Abstimmungsprozesse unter der Federführung des Naturparks Schönbuch. Der Böblinger Landrat Roland Bernhard resümiert: „Die Förderung des Radfahrverkehrs ist mir ein wichtiges Anliegen. Deshalb haben wir im Landkreis Böblingen mit den Fachbereichen Forst und Regionalentwicklung das Projekt von Beginn an aktiv unterstützt und mit Abschnitten aus der Schönbuch-Trophy eine für die Mountainbiker attraktive Strecke mit eingebracht.“ Auch sein Tübinger Kollege Landrat Joachim Walter freut sich, „dass die steigende Anzahl an sportlich fahrenden Mountainbikern mit den frisch ausgewiesenen MTB-Trails jetzt ein legales Wegeangebot vorfindet, bei dem auch streckenweise die in Baden-Württemberg geltende 2-Meter-Regel außer Kraft gesetzt ist.“ Vertreter mehrerer Mountainbike-Organisationen wurden bei der Planung mit ins Boot geholt. Damit ist es gelungen, ein Angebot von Bikern für Biker zu schaffen. „In diesem Zusammenhang möchte ich mich beim Deutschen Alpenverein Sektion Tübingen für die engagierte Mitwirkung bei der Planung bedanken“, ergänzt Götz Graf Bülow, Leiter des Forstbezirks Schönbuch. Seit Kurzem ist das Konzept einer 100 Kilometer langen MTB-Strecke mit 22 % Trail-Anteil forstrechtlich genehmigt.

Rainer Schmid Olgahain bei Bebenhausen400x300 Mountainbiker treten jetzt legal ins Pedal

Mountainbikerin am Olgahain © Rainer Schmid

Was erwartet die Mountainbiker im Schönbuch? Insgesamt verteilen sich auf etwas mehr als 100 Kilometern drei Rundtouren und zwei Verbindungsspangen, mit denen die einzelnen Rundtouren kombiniert werden können. Das gesamte Streckennetz ist mit gelben quadratischen Schildern markiert. Die drei Rundtouren besitzen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Dadurch ist Abwechslung garantiert, denn sowohl für Einsteiger wie auch ambitionierte Mountainbiker ist etwas dabei. Parallel ist es gelungen, beliebte Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Naturpark Schönbuch in die Streckenverläufe zu integrieren. Der Fahrgenuss kommt dabei nicht zu kurz: anspruchsvolle Abfahrten, knackige Anstiege und flüssige Passagen wechseln sich ab. Damit das neue Angebot auch möglichst lange in gutem Zustand bleibt, hat die Naturparkverwaltung die Mountainbiker aus der Schönbuchregion um Mithilfe gebeten. Die Resonanz war überwältigend. Die etwa zehn Patenschaften, die für die Betreuung der Gesamtstrecke benötigt werden, sind schon vergeben. Die Paten werden regelmäßig die Strecke prüfen und eventuelle Schäden der Naturparkverwaltung, die sich schon jetzt für dieses tolle Engagement bedankt, melden.
Trotz der eigens für Mountainbiker ausgewiesenen Wegstrecken, wird es auch im Schönbuch bei der Begegnung mit anderen Waldbesuchern nicht ohne gegenseitige Rücksichtnahme gehen. „Unser sympathisches Naturpark-Maskottchen Siggi Saustark hat immer gute Tipps parat,“ empfiehlt Christine Bengel-Fritz, Projektkoordinatorin des Besucherleitsystems. „Mit freundlichem Verhalten und einem netten Gruß sind viele Konflikte schon im Vorfeld beigelegt.“
Das neue Besucherleitsystem und die Beschilderung im Naturpark Schönbuch werden mit Mitteln der EU, des Landes Baden-Württemberg und der Lotterie Glücksspirale gefördert. Die 18 Naturparkgemeinden und vier Landkreise im Naturpark haben ebenfalls einen großen Teil der Aufwendungen mitfinanziert.

Hintergrundinformationen
Für die Mountainbiker gilt, dass kein Anspruch auf einen besonderen Zustand oder eine besondere Beschaffenheit der entsprechenden Streckenverläufe besteht. Das Befahren erfolgt auf eigene Gefahr. Für die Waldeigentümer ergibt sich durch die Ausweisung der Strecke keine erhöhte Verkehrssicherungspflicht. Einige Abschnitte sind derzeit noch nicht befahrbar, werden aber in Kürze ebenfalls freigegeben.
Welche Strecken bereits freigegeben sind, erfahren Sie hier.

Ein Beitrag von Naturpark Schönbuch

Naturpark Schönbuch

Schönbuchstraße 4
72074 Tübingen

Telefon

  • (+49) 07071 / 6026262

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>