Ausflugstipp im März

GeoWanderung1 BABeateGraumann 620x465 Ausflugstipp im März

Dr. Mann und Martin Weber bei der Geowanderung im letzten Jahr im Raum Probstzella_BA Beate Graumann

Wanderung in die Erdgeschichte – der Nationale Geotop in Lehesten

Am Samstag, dem 29. März 2014

Eine geologische Wanderung, geführt von Dr. Mattias Mann, Geologe aus Jena, und Martin Weber vom Schiefermuseum in Ludwigsstadt führt Sie in diesem Jahr in die für den Schieferbergbau so bedeutende Region um die Stadt Lehesten.

Hier im Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale wurde seit vielen Jahrhunderten Schiefer abgebaut, wovon heute noch bedeutende Relikte des Altbergbaus im Staatsbruch und im Oertelsbruch zu sehen sind. Im Thüringer Schieferpark Lehesten, auf dem Schieferpfad und auf weniger bekannten Wegen gibt es geologische Schaufenster und Geotope der besonderen Art.  In der Stadt Lehesten mit ihrer Dachdeckerschule findet man dann auch  interessante Schieferarchitektur und Zeugnisse der Dachdeckerkunst.

Bei der Wanderung wird das Gebiet außerhalb des Schieferparks erkundet. Die Route führt vorbei an den Standorten alter Mühlen (Schiefermühle, Teichmühle) zum „Einschnitt“ und weiter auf der Trasse der alten Bahnlinie Ludwigsstadt-Lehesten zum Loquitzviadukt, den Grebbach aufwärts zum „Loquitzstollen“ und zurück zum Schieferpark.

Die Naturparkverwaltung lädt alle geologisch Interessierten zu dieser kostenfreien Wanderung ein.

Treffpunkt: 10.00 Uhr, im Schieferpark Lehesten am Hotel „Zur Kaue“

Dauer ca. 4 – 5 Std., festes Schuhwerk, teilweise Anstiege, Wanderstrecke ca. 5 km

Anfahrt mit dem PKW bis Lehesten Schieferpark (Parkplätze vorhanden)

Weitere Informationen: Naturparkverwaltung,  Tel. 036734/23090

Lehesten

Staatsbruch 1
07349 Lehesten

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>