Der Barnim feierte zauberhaftes Naturparkfest

2014 08 30 Naturparkfest in Biesenthal 3482 620x413 Der Barnim feierte zauberhaftes Naturparkfest

Naturparkfest 2014 – traumhaft iluminierter Schlossbergturm

Mit dem Naturparkfest ist am Sonnabend dem 30. August der als touristische Attraktion neu gestaltete Biesenthaler Schlossberg durch die Ministerin Anita Tack eröffnet worden. Die Ministerin wies in ihrer Rede darauf hin, dass die touristische Aufwertung des Schlossbergs Biesenthal ein wertvoller und wichtiger Bestandteil des EU-Projektes „Ökologische Sanierung und naturtouristische Entwicklung von deutschen und polnischen Einzugsgebieten der Oder“ ist und durch das Land Brandenburg mit 360.000 Euro unterstützt wurde. Darüber hinaus wurden innerhalb des Projektes Moore und Fließgewässer rund um Biesenthal renaturiert, wodurch die Biesenthaler Landschaft ökologisch wertvoller geworden ist. An dieser Stelle sei einmal erwähnt, dass die Realisierung des gesamten Projektes nur möglich war, dank der sehr engagierten und verantwortungsvollen Arbeit der Projektmanagerin Antje Deter. Das Areal um den Schlossberg bietet nun seinen Gästen so einiges an Attraktionen. Vom wiedereröffneten Schlosserbergturm kann der Besucher eine traumhafte Aussicht über Biesenthal und Umgebung genießen. Interaktive Infotafeln vermitteln Wissenswertes über das Biesenthaler Becken und die alten Mauern des zur Burgruine gehörenden Feldsteinkellers flüstern einem etwas zu. Sie erzählen u. a. die Sage von der weißen Frau, die alle 100 Jahre um Mitternacht erscheint und auf ihre Erlösung wartet. Und genau diese „weiße Frau“ zeigte sich am Abend des Naturparkfestes. Sie tanzte an einem Seil vom Schlossbergturm zum Küchenberg. Die Hochseilaktrobaten des Theater „Lufttanz“ setzten sie beeindruckend in Szene. Dieses atemberaubende Spektakel hüllte den Schlossberg in eine märchenhafte Stimmung, die durch das wunderbare Saxophonspiel von Tina Tandler noch vertieft wurde. In einem wechselnden Programm belebten Livemusik, Artistik und Tanz die verschiedenen Ebenen des Geländes. Auch für die ganz Mutigen war etwas dabei. Wer sich überwinden konnte, hatte die einmalige Gelegenheit an der Fassade des Schlossberges zu klettern – selbstverständlich mit professioneller Unterstützung. Auch an unsere jüngeren Gäste wurde gedacht: es konnte geritten, geklettert, gebastelt und getobt werden. Natürlich richtig zünftig – wie es sich im Freien gehört!  Aktionstheater und Stelzenläufer begeisterten mit riesigen phantastischen Stelzenkostümen und szenischem Spiel. Die Prämierung des Schülerprojektes und die Auszeichnung des Naturparkhonigs waren weitere Höhepunkte. Der attraktive Biesenthaler Regionalmarkt bereicherte an diesem Tag das Naturparkfest mit vielen Ständen und Angeboten, mit landwirtschaftlichen Produkten und Kunsthandwerk aus der Region. Imbissstände durften natürlich nicht fehlen. Veganes und Vegetarisches waren genauso gefragt wie die gute leckere Bratwurst. Infostände u. a. vom Naturpark, Naturwacht, Förderverein Naturpark Barnim, Barnim Panorama, NABU und Berliner Forsten bereicherten ebenfalls  das Fest. Die Vokalband DeltaQ begeistete zum Abschluss alle Gäste mit einem mitreißendem Konzert. Egal ob aus Berlin, Eggersdorf, Bernau oder Biesenthal kommend, allen Gästen  gefiel, was ihnen am Schlossberg geboten wurde und der Bürgermeister Biesenthals würde sich freuen, wenn das Naturparkfest 2015 an diesem Standort ein Neuauflage erfährt.

Ein Beitrag von Naturpark Barnim

Naturpark Barnim

Breitscheidstraße 8 – 9
16348 Wandlitz

Telefon

  • (+49) 033397 29990

Faxnummer

  • (+49) 033397 299913

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>