Französische Gartenkunst in Nusse

Laubengang aus Weißbuchen, unter Naturdenkmalschutz, der mündlichen Überlieferung nach von einem napoleonischen Oberst angelegt. Vorbild ist auf jeden Fall die französische Garbenkunst,

Laubengang aus Weißbuchen, unter Naturdenkmalschutz, der mündlichen Überlieferung nach von einem napoleonischen Oberst angelegt. Vorbild ist auf jeden Fall die französische Garbenkunst,

Autor: Friedrich J. Flint

Positive Spuren grosser Europäischer Geschichte sind nach 204 Jahren in Nusse im Pastoratsgarten zu finden – der große schöne Laubengang aus Weißbuchen an einem etwas frostigen Dezembermorgen. Er steht unter Naturdenkmalschutz. Der mündlichen Überlieferung nach wurde der Laubengang von einem napoleonischen Oberst angelegt – ein Ausdruck französischer Gartenkunst.

Napoleons Truppen besetzten Lübeck im Jahr 1806 und genau vor 200 Jahren war Lübeck dann im Jahr 1813 wieder frei von den Franzosen. Das große Disaster für Napolen begann im Jahre 1815 in Waterloo.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>