Beobachtungsturm am ehemaligen Point India

Aussichtsplattform Point IndiacReiner Methe inet 620x327 Beobachtungsturm am ehemaligen Point India

Blick von der Aussichtsplattform Point India (c) Reiner Methe

Der ehemalige Beobachtungsturm des US-Observation Points (OP) India ist heute ein beliebter Aussichtspunkt am gleichnamigen Premiumweg P21 . Es handelt sich um einen 1984 in Betonfertigteilbauweise errichteten Turm, der unmittelbar an der Grenze zur damaligen DDR, heute am Grünen Band Deutschland, steht. Die übrigen Bauten des in den 1960er Jahren auf dem Sohlberg errichteten amerikanischen Camps wurden nach 1990 abgerissen. Von den ehemals insgesamt zwölf vergleichbaren Beobachtungsstützpunkten der US-Armee in Westdeutschland blieb lediglich der Stützpunkt Point Alpha in der Rhön als Gedenkstätte erhalten. Die Beobachtungsstützpunkte waren alle ähnlich angelegt. Jeden Monat wechselten sich im Durchschnitt 30 bis 60 Soldaten auf einem OP ab. Im Extremfall konnten bis zu 200 Soldaten aufgenommen werden. Ab dem Jahresende 2016 wurde der bei Lüderbach verbliebene Beobachtungsturm des Point India mit Unterstützung der Sparkassenstiftung Werra-Meißner instandgesetzt und zum Kulturdenkmal. Im Innern des ehemaligen Beobachtungsraums zeigt eine Informationstafel die Geschichte des Bauwerks. Link: Lüderbach.de

Ein Beitrag von Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Niederhoner Str. 54
37269 Eschwege

Telefon

  • 05651 992330

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>