Ostereier mit Naturfarben färben

  • Für den Farbsud die Farbstoffe zuerst im Wasser gut auskochen.
  • Hölzer, Wurzeln und Schalen vorher zerstoßen und einweichen.
  • Jeder Farbstoff kann einzeln oder gemischt verwendet werden.
  • Die hart gekochten Eier bis zur gewünschten Farbintensität in den Farbsud legen.
  • Die rohen Eier können auch im Farbsud, je nach Verwendung, 4-12 Minuten mitgekocht werden.
  • Tipp: Glänzende Eier bekommt man durch Einfetten.

Die Farbpalette (unvermischt):

Alkannawurzel:  grau
Birkenblätter: gelbgrün
Blauholz: dunkelblau – schwarz
Cochenille: zartes rosa bis kräftiges pink
Gelbholz: gelb-goldbraun
Krappwurzel: rot-rotbraun
Kurkuma: gelb
Walnussschalen: braun
Zwiebelschalen: gelb-goldbraun-rot

Das Rezept wurde uns freundlicher Weise von Annette Roth zur Verfügung gestellt. Wir wünschen viel Freude beim Färben! simple smile Ostereier mit Naturfarben färben

AnnetteRoth Ostereier 1 400x300 Ostereier mit Naturfarben färben

Ostereier © Annette Roth

AnnetteRoth Ostereier 2 400x300 Ostereier mit Naturfarben färben

Ostereier © Annette Roth

Ein Beitrag von Naturpark Schönbuch

Naturpark Schönbuch

Im Schloss
72074 Tübingen

Telefon

  • (+49) 07071 / 6026262

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>