Der “Thulbataler” bekommt Info-Pavillion

Informations-Pavillon für den Premiumwanderweg „Extratour Thulbataler“

Im Jahr 2015 wurde mit der Extratour Thulbataler der erste Premiumwanderweg in der südlichen Rhön eröffnet. Durch die Installation von großformatigen Informationselementen in der Kernzone „Reither Mühle“ konnte jetzt die Infrastruktur entlang der Wegstrecke noch einmal verbessert werden. Die Maßnahme wurde dabei als Gemeinschaftsprojekt des Marktes Oberthulba, des Tourismusvereins Thulbatal e.V., der bayerischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservats Rhön sowie des Naturparkes & Biosphärenreservates Bayer. Rhön e.V. realisiert.

„Eine reizvolle Tour mit einem märchenhaft schönen, ruhigen Waldabschnitt unmittelbar entlang der Thulba als besonderer Höhepunkt“ – mit dieser Formulierung wurde die Extratour Thulbataler durch das Deutsche Wanderinstitut nach der erfolgreichen Zertifizierung beschrieben. Bei diesem ruhigen Waldabschnitt handelt es sich um die 57 Hektar große „Kernzone Reither Mühle“, welche sich auf halbem Weg zwischen Thulba und Oberthulba befindet. In den Kernzonen des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön wird die Natur mit Ausnahme von Verkehrssicherungsmaßnahmen sich selbst überlassen und der Wald kann seiner natürlichen Entwicklung folgen. Alte Rotbuchen, Eichen, Hainbuchen und Bergahorne prägen hier das Waldbild. Eine Besonderheit bilden aber die zahlreichen, mächtigen Erlen, welche das Ufer der Thulba hier eindrucksvoll säumen.
An der Stelle, wo der Premiumweg die Thulba mit einer Holzbrücke quert, wurde durch den Markt Oberthulba 2016 eine Schutzhütte für Wanderer errichtet. Durch die Gestaltung und Anfertigung von großformatigen Informationstafeln konnte zum Beginn der neuen Wandersaison diese Schutzhütte und somit der gesamte Wanderweg aufgewertet werden. Inhaltlich beziehen sich die neuen Informationselemente dabei nicht nur auf den Lebensraum Wald in der „Kernzone Reither Mühle“ mit den zahlreichen seltenen Tier- und Pflanzenarten. Einen großen Raum nehmen auch kulturhistorische Themen ein, wie beispielsweise die Geschichte der Orte Oberthulba und Thulba sowie der Mühlen im Thulbatal oder das über 300 Jahre alte Töpferhandwerk in Oberthulba. Der Ort war bereits 1631 mit 55 Hafnern der wohl bekannteste Hafnerort Frankens.
Der Ort Thulba kann als Urpfarrei auf eine mehr als 1000-jährige Geschichte zurückblicken. Die „Villa Dulba“ was soviel bedeutet wie Siedlung im Tal wurde bereits um 800 in einer Schenkung Karls des Großen an das Kloster Thulba erwähnt. 816 bekam die Urpfarrei ihre erste Kirche. 1140 erfolgte der Bau des Klosters in der Grundform eines Kreuzes. Die Klostergründung wurde 1141 durch Pabst Innozenz II bestätigt.
Oberthulba , heute Sitz der Gesamtgemeinde wurde 1234 erstmalig erwähnt.Der Bau des ersten Kirchturms ist 1464 nachweisbar. Unter Fürstbischof Julius Echter erfolgte um 1608 der Bau der oberen Kirchengeschosse mit Turmspitze. 1652 erfolgte der Bau des wohl ältesten erhaltenen Gebäudes als Rathaus im Stil der Renaissance, heute Gasthaus Schwarzer Adler.
Bereits beim Entstehen des Premiumweges „Thulbataler“, dessen Bedeutung primär auf die Verbindung der Südrhön mit dem milderen Saaletal zurückgeht, wurde die gute und fruchtbare Zusammenarbeit der beteiligten Akteure deutlich. So spiegeln auch die nun geschaffenen Informationstafeln das Zusammenpiel der an der Umsetzung beteiligten Akteure wider. . Koordiniert durch den Naturpark & Biosphärenreservat Bayer. Rhön e.V. und unter Beteiligung des Marktes Oberthulba, des Tourismusvereins Thulbatal e.V. sowie der bayerischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservats Rhön konnte dieses Gemeinschaftsprojekt realisiert werden. Jetzt hoffen alle Beteiligten auf viele interessierte Wanderer und neugierige Besucher, welche die „Extratour Thulbataler“ im Frühjahr erwandern und sich an den neuen Informationselementen und insbesondere an der herrlichen Natur im Thulbatal erfreuen. Die gut aufgestellte Gastronomie entlang des Thulbatalers ist gerüstet um hungrige und durstige Wanderer aufzunehmen und ihnen Stärkung anzubieten.

Weitere Informationen zur „Extratour Thulbataler“ findet man auf www.rhoen.de und zum Naturpark & Biosphärenreservat Rhön auf www.brrhoen.de sowie www.tourismus-thulbatal.de.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>