Kino im Infozentrum: “Plastic Planet”

plasticplanet Kino im Infozentrum: Plastic Planet

Eindringliche Botschaft, humorvoll verpackt

Noch Lust auf einen nächsten Schluck aus einer Plastikflasche? Die Botschaft von “Plastic Planet” ist eindringlich. Wer während des Films mit einer Plastikflasche in der Hand im Kinosessel sitzt, wird tatsächlich ein unbehagliches Gefühl haben.Der Regisseur Werner Boote will nicht Panik machen, sondern umfassend informieren. Und das mit einer gehörigen Portion Charme – eine fast schon untypische Eigenschaft für einen Dokumentarfilmer. Emotionen werden mit dem Film zwar geweckt, die Fakten stehen allerdings im Vordergrund. Die Dokumentation ist das Ergebnis einer weltweit gründlichen Recherche. Es ist Boote nicht nur gelungen, Big Boss John Taylor vor die Kamera zu holen, sondern auch viele renommierte Wissenschaftler – unter anderem die bekannte Genforscherin Patricia Hunt und den Zellbiophysiker Scott Belcher, der nachgewiesen hat, dass Bisphenol A in kleinsten Dosierungen die Hirnentwicklung beeinflussen kann. Staubtrocken kommt “Plastic Planet” trotzdem nicht daher, sondern mit einer überraschenden Portion Witz.

Filmveranstaltung im Haus der Langen Rhön, Oberelsbach, Dienstag, 24. Juni 2014, 19:30 Uhr, 2 €

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>