Sonnwendfeier – zwischen Volksfest und mystischem Kult

Am 21. Juni ist Sommeranfang. Richtig dunkel wird es in unseren Breiten an diesem Tag erst um 22:40 Uhr.  Die Morgendämmerung beginnt schon wieder um 4.30. Ab dem 22. Juni werden die Tage dann langsam wieder kürzer.

Vor- und Frühgeschichtler vermuten, dass schon unsere Vorfahren die Sommersonnenwende gefeiert haben. Für sie, die auf die Sonne als Quelle von Licht und Wärme angewiesen waren, bedeutete die Sonnenwende sicherlich ein wichtiges Datum.

170701 FOTOSonnwendfeier Alfdorf q Sonnwendfeier   zwischen Volksfest und mystischem Kult

Sonnwendfeier – zwischen Volksfest und mystischem Kult

Schon vor der Christianisierung feierte die heidnische Bevölkerung Europas ein Fest zur Sonnenwende. Die Devise der Kirche war damals, den Heiden in ihren Bräuchen so weit wie möglich entgegenzukommen: Die Sonnwendfeier wurde kurzerhand in ein christliches Fest umgewandelt und auf den Johannistag am 24. Juni (Geburtstag von Johannes dem Täufer) verlegt. Gefeiert wurde weiterhin mit einem großem Feuer in der Sommernacht, ab jetzt wurde es „Johannisfeuer“ genannt.

(Text: www.alfdorf.albverein.eu)

Ein Beitrag von Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Marktplatz 8
71540 Murrhardt

Telefon

  • 07192-213-888

Faxnummer

  • 07192-213-880

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>