Geschäftsführer Bernhard Drixler geht in (Un)Ruhestand

190920 VDN02 Freitag Sanwald Monika Drixler 500 Geschäftsführer Bernhard Drixler geht in (Un)Ruhestand

© M. Sanwald

Zum 1. April 2021 verabschieden wir unseren Geschäftsführer und Wegbegleiter Bernhard Drixler nach 26 Jahren erfolgreicher Naturparkarbeit. Zum 1. April 1995 trat er in Mainhardt-Mönchsberg als Geschäftsführer des Naturparkvereins an. Neun Jahre lang leitet und arbeitet er im alten Forsthaus alleine ohne Mitarbeiter*innen auf der Geschäftsstelle. Zu dieser Zeit war er hauptsächlich zuständig für die Förderung regionaler Projekte, die Herausgabe von Imagebroschüren des Naturparks sowie für die Erstellung des jährlichen Maßnahmenprogramms. In den 26 Jahren Amtszeit vergrößerte sich das Naturparkgebiet von 900 km² mit 37 Mitgliedsgemeinden auf 1.270 km² und 48 Gemeinden in 6 Landkreisen. Nicht nur das Gebiet vergrößerte sich, auch die Aufgaben und Zuständigkeiten nahmen deutlich zu.

Wer Bernhard Drixler kennt, weiß, die Position als Geschäftsführer des Naturparks war für ihn nicht nur ein Beruf, sondern Berufung! Mit viel Herzblut begleitete und initiierte er langjährige Projekte und Veranstaltungen für den Naturpark. Für dessen Erhalt, Schutz und Weiterentwicklung in den Bereichen Biodiversität, Regionalentwicklung, nachhaltige Umweltbildung und nachhaltiger Tourismus. Drixler ist heimisch im Gebiet und das merkt man, er setzt sich für die Belange der ca. 170.000 Menschen die im Naturpark leben und arbeiten ein. Sein Motto: „Dienstleister für die Menschen im Naturpark“ zu sein.

Beeindruckend ist das große Netzwerk mit vielen verschieden Akteuren, wie Mitglieder, Naturschutz-Verbänden, Gastronomieanbietende, Direktvermarkter und vielen mehr. Dies gewährleistet eine gute und enge Zusammenarbeit innerhalb der Gebietskulisse, aber auch Baden-Württemberg weit mit den weiteren sechs Naturparken wird ein enger Austausch gepflegt. Dazu kommt die deutschlandweite Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Naturparke, wo er als Mitglied im Vorstand und im Bundesbeirat 10 Jahre tätig war. Kommunikation im Team und mit beteiligten Partnern ist für ihn der Schlüssel einer erfolgreichen Naturparkarbeit. Er initiierte, begleitete und unterstützte große Veranstaltungen „für ALLE“ Menschen im Naturpark. Teilhabe und Barrierefreiheit waren stets wichtige Themen für Bernhard Drixler. Jährliche Veranstaltungen und Formate wie „Ebnisee für Alle“, „Naturerlebniscamp Wüstenrot“, „Gaildorf chillt“ oder „Inklusive Wanderbotschafter“ spiegeln sein Engagement in diesem Bereich. Sein Ziel war es immer, in allen 48 Naturpark-Gemeinden barrierefreie Routen zu erstellen.

Die für Bernhard Drixler größte Errungenschaft ist wohl die Ausbildung und Zertifizierung der Naturparkführer (2007 und 2015), die das gesamte Jahr spannende und lehrreiche Veranstaltungen im gesamten Naturparkgebiet anbieten. Auf der Naturparkgeschäftsstelle in Murrhardt begleitete er seit 2004 viele Mitarbeiter*innen und Praktikant*innen mit einem stets offenen Ohr. Sein langjährig angeeignetes Wissen gibt er an das Team mit Ruhe und hoher Kompetenz weiter. Die erfolgreiche und zukunftsfähige Entwicklung des Naturparks ist von Bernhard Drixler durch seine 26jährige Dienstzeit geprägt, daher ist und bleibt ein wichtiger Teil des Naturparks und gehört sozusagen zum Naturpark-Inventar!

Wir bedanken uns im Namen des gesamten Naturparks bei ihm für seine langjährige und stets engagierte Einstellung und Arbeitsweise und wünschen ihm für seinen (Un)Ruhestand alles Gute, eine gute Gesundheit und weiterhin viele einzigartige Naturpark-Erlebnisse.

Ein Beitrag von Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Marktplatz 8
71540 Murrhardt

Telefon

  • 07192-213-888

Faxnummer

  • 07192-213-880

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>