Den Römern auf der Spur – Wandern und Essen am Limes

Rezept des Monats am 20. März 2017

Schlemmen nach römischen Rezepten im Rössle in Alfdorf-Pfahlbronn

Gastronom Andreas Pauly ist mit seinem >Gasthaus Rössle< in Pfahlbronn ein nachhaltiger Partnerbetrieb des Naturparks, bietet ein saisonal abwechslungsreiches Naturparkteller-Gericht an und ist unter anderem Mitgliedsbetrieb mit 2 Löwen bei >Schmeck den Süden<.

Da sein >Rössle< direkt am Limes, und auch noch am 90-Grad-Knick, liegt, bietet es sich an, dort einmal ein römisches Mahl einzunehmen. Das Lammfleisch bezieht Pauly aus Welzheim und das Gemüse wächst bei ihm gleich um die Ecke.

Modern gekocht werden die Gerichte im Rössle nach dem Kochrezepten des Marcus Cavius Apicius aus dem Kochbuch “De re coquinaria” (Über die Kochkunst):

Moretvm (römische Frischkäsepaste mit Knoblauch)

Zubereitung: In einer Reibschüssel (mortarium) den Frischkäse mit Küchenkräutern, fein gehackten Zwiebeln, Knoblauchzehen sowie dem Olivenöl mischen und fein zerdrücken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

BETAS MINVTAS ET PRAECOQVIIS (Rote Beete mit Aprikosen)

Zubereitung: Die Aprikosen enthäuten, halbieren und in Scheiben schneiden. Rote Beete schälen, halbieren und ebenfalls in Scheiben schneiden. Zwiebel klein schneiden und in Olivenöl anbraten. Honig dazu geben und karamellisieren lassen. Die geschnittenen Aprikosen und die Rote Beete hinzugeben. Erst kurz vor dem Servieren den zerstoßenen Pfeffer, Kümmel und die frisch gehackten Kräuter dazu geben.

AGNINAM EXCALDATAM ( Lammragout)Roemisch Den Römern auf der Spur   Wandern und Essen am Limes

Zubereitung: Zwiebeln und Mohrrüben schälen und in Würfel schneiden. Lauch grob schneiden und alles in Olivenöl anbraten. Das Lammfleisch in große Stücke zerteilen und auf den Grill legen, damit sich die Poren schließen. Anschließend das Lammfleisch in den Topf mit den Zwiebeln geben und nochmals scharf anbraten. Jetzt den zerriebenen Pfeffer und den Kreuzkümmel dazugeben und kräftig umrühren. Mit dem Wein – nachdem der Koch ein Schlückchen davon zu sich genommen hat – das Ganze aufgießen. Ca. 3 Stunden langsam einkochen bis die Soße dickflüssig ist. Zum Schluss die frisch gehackten Kräuter unterrühren und mit Liquamen abschmecken.

Guten Appetit!

…und sollten Sie einmal nicht selbst kochen mögen, dann bestellen Sie sich diese leckeren Gerichte einfach vor und genießen diese anschließend hier:

Gasthaus Rössle Pfahlbronn | Lorcher Straße 25 | 73553 Alfdorf-Pfahlbronn | Inhaber Andreas Pauly | Telefon 07172-936397 | www.roessle-pfahlbronn.de

 

Ein Beitrag von Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Marktplatz 8
71540 Murrhardt

Telefon

  • 07192-213-888

Faxnummer

  • 07192-213-880

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>