Naturparkmärkte: Rückblick und Ausblick

Erlebnistipp am 19. November 2018

Eine schöne Naturparkmarktsaison in 2018 und viel Vorfreude auf 2019

2018 wurden wieder fünf Naturparkmärkte ausgerichtet, diesmal in Aspach-Rietenau, Adelmannsfelden, Löwenstein, Großerlach-Grab und Murrhardt. Auf allen fünf Märkten konnte in gewohnter Art und Weise eine große Vielfalt an regionalen Produkte bewundert, probiert und gekauft werden. Rund 50 Beschicker aus dem Naturparkgebiet waren auf jedem Markt vertreten. Die vielen Sonnenstunden in diesem Jahr sorgten zudem auf allen fünf Märkten für schönes Wetter und entsprechend hohe Besucherzahlen.

NPM Adelmannsfelden Naturparkmärkte: Rückblick und Ausblick

Die Naturparkmärkte 2018 waren ein genussreicher Erfolg

In Aspach konnten sich die Direktvermarkter und Kunsthandwerker entlang der Trinkgasse präsentieren. Die Naturparkgeschäftsstelle war mit ihrem Infostand zum Themenjahr „Jahr der Sortenvielfalt“ vertreten. Die Besucher/innen konnten sich hier über die Bedeutung von Saatgutvielfalt informieren und bei einem Quiz ihre Kenntnisse über Gemüsepflanzen testen. Zudem wurde in Aspach das Projekt der „Inklusiven Wanderbotschafter/innen im Schwäbisch-Fränkischen Wald“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

In Adelmannsfelden fand erstmalig ein Naturparkmarkt statt. Die aufgebauten Marktstände rund um den idyllischen Dorfweiher sorgten für eine besonders lauschige Atmosphäre. Zeitgleich wurde an diesem Wochenende die 900 Jahrfeier der Gemeinde Adelmannsfelden gefeiert und das neue Wanderleitsystem eingeweiht.

In Löwenstein trugen die Burg Löwenstein, die schöne Altstadt und die weiten Blicke in die Umgebung zu einer eindrucksvollen Marktkulisse bei. Auch die Stadt Löwenstein war zum ersten Mal Marktausrichter und konnte sich über hohe Besucherzahlen freuen. An neuen Marktausstellern waren zum Beispiel die Brau- und Brennwerkstatt aus Welzheim und die Solidarische Landwirtschaft aus Großhöchberg dabei.

In Großerlach-Grab wurde das Rahmenprogramm zum Naturparkmarkt thematisch passend an den Limes ausgerichtet. Neben einem Spaziergang durch den römischen Ortsteil Grab konnten (fast) echte Römer bei einer Turmwache am Limesturm besucht werden und am Stand der Limes-Cicerona Michaela Köhler wurden Einblicke in die römische Badekultur sowie die römische Küche gegeben.

Der traditionelle Abschluss der Naturparkmarktsaison fand Anfang Oktober in Murrhardt statt. Bei bestem Herbstwetter besuchten noch einmal zahlreiche Besucher/innen die Stände. Die Naturparkgeschäftsstelle hatte zum Abschluss des „Jahres der Sortenvielfalt“ den Pomologen Bernhard Fehrentz ins Naturparkzentrum eingeladen – neben einer beeindruckenden Ausstellung an alten, regionalen Obstsorten wurden mitgebrachte Apfelsorten aus dem eigenen Garten bestimmt.

Die Geschäftsstelle bedankt sich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei der Organisatorin Michaela Dolezal, den teilnehmenden Gemeinden, Bauhöfen, Beschickern und weiteren Akteuren, welche die Naturparkmärkte auch in diesem Jahr wieder zu einem ganz besonderen Erlebnis werden ließen.

Im nächsten Jahr finden die Naturparkmärkte in Plüderhausen, Wüstenrot, Mainhardt, Lorch und Murrhardt statt. Sie können sich schon jetzt wieder auf eine schöne Naturparkmarktsaison 2019 freuen!

Ein Beitrag von Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Marktplatz 8
71540 Murrhardt

Telefon

  • 07192-213-888

Faxnummer

  • 07192-213-880

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>