Landwirte und Naturschützer packen im Dammbachtal gemeinsam an

Naturparke Neuigkeiten am 13. Februar 2017
Dammbach Baumpflege Landwirte und Naturschützer packen im Dammbachtal gemeinsam an

Pflege eines Obstbaums am Aktionstag in Dammbach (Foto: Christian Salomon)

Während in der angeheizten Diskussion um einen möglichen Nationalpark derzeit eher Gräben zwischen Naturschutz und Landwirtschaft aufbrechen, zeigt das kooperative Grünlandprojekt des Naturparks, wie Landwirte, Naturschützer und Bürger erfolgreich zusammenarbeiten.

Seit 2010 treffen sich Freiwillige jeden Winter zum gemeinsamen Landschaftsputz im Dammbachtal. Die Aktion findet im Rahmen des „Grünlandprojekts im Dammbachtal“ statt, welches von Naturpark Spessart, der Gemeinde Dammbach, den Naturschutzbehörden und verschiedenen Verbänden unterstützt wird.

Pflegemaßnahme Dammbachtal 3 Landwirte und Naturschützer packen im Dammbachtal gemeinsam an

Pflegemaßnahme (Foto: Christian Salomon)

“Der Begriff „Kooperativer Naturschutz“ könnte kaum besser präsentiert werden als durch dieses Projekt und den gemeinsamen Landschaftsputz am vergangenen Samstag“, meint Christian Salomon, der das Projekt als Gebietsbetreuer des Naturparks Spessart koordiniert. Zum 17-köpfigen Pflegetrupp der diesjährigen Aktion zählten örtliche Landwirte, Grundstücksbesitzer, Mitarbeiter des Naturpark Spessart und der Naturschutzbehörden sowie naturbegeisterte Bürgerinnen und Bürger. An den steilen Hängen nördlich von Wintersbach befreiten sie Streuobstwiesen von dichten Brombeer-, Schlehen- und Pappelaufwuchs. Ihre Motivation: ein attraktives Landschaftsbild, artenreiche Grünlandbiotope und landwirtschaftliche Nutzflächen zu erhalten. Zur Stärkung lud Rinderhalter Markus Geyer in seine Gaststätte ein – zur Gulaschsuppe vom Dammbacher Weiderind.

Gruppenbild Pflegemaßnahme Dammbachtal Landwirte und Naturschützer packen im Dammbachtal gemeinsam an

Gruppenbild der Helfer

Der Landschaftsputz mit freiwilligen Helfern ist jedoch nur ein kleiner Baustein des umfangreichen Grünlandprojekts. Mit Förderung durch den Landkreis Aschaffenburg wurden bereits mehrere Hundert verwilderter Grundstücke entbuscht und alte Obstbäume saniert. Die Bewirtschaftung zahlreicher Wiesen wird seit vergangenem Jahr durch das Bayerische Vertragsnaturschutzprogramm gefördert. Ende letzten Jahres wurden mit Förderung durch die Allianz-Umweltstiftung junge Obstbäume gepflanzt. Weiterhin ernteten die Dammbacher Grundschüler Äpfel und kelterten damit in der örtlichen Kelterei ihren eigenen Apfelsaft. Informationstafeln und gelegentliche Exkursionen vermitteln vor Ort die ökologische Bedeutung der Dammbacher Wiesenlandschaft.

Ein Faltblatt mit weiteren Informationen steht im Internet unter: www.naturpark-spessart.de/docs/flyer_dammbachtal.pdf

 

 

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603446

Faxnummer

  • (+49) 09351 602491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>